Zehn vor Zehn: DAX um Vortagesschluss, Siemens fährt Jahresprognose nach unten

0
Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse

Offensichtlich wollen sich die Anleger am Donnerstagvormittag kurz vor der Zinsentscheidung der EZB nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Daher zeigt sich der deutsche Leitindex DAX nur wenig bewegt. Gleichzeitig sorgen die schwachen Vorgaben aus den USA und Asien für ein wenig Enttäuschung.

Auftragseingang als Lichtblick

Am Ende war es nicht nur die schwache Konjunktur, die Siemens zur Senkung der Umsatz- und Gewinnprognose bewegte, sondern auch eine Reihe von hausgemachten Problemen wie der ausbleibenden Anbindung ihrer Windkraftanlagen oder den Liefer-Schwierigkeiten bei der neuesten ICE-Generation für die Deutsche Bahn und einigen Hochgeschwindigkeitszügen für den Eurotunnel-Betreiber Eurostar. Bisher hatten die Münchener für das laufende Geschäftsjahr (Ende September) einen Gewinn aus fortgeführtem Geschäft von 4,5 bis 5,0 Mrd. Euro in Aussicht gestellt. Nun will man sich nur noch dem unteren Ende der Spanne annähern. Der Umsatz soll um 3 bis 5 Prozent sinken. Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2013 (Januar-März) fiel der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 7 Prozent auf 18,0 Mrd. Euro. Dagegen konnte der Auftragseingang im Berichtszeitraum um knapp 20 Prozent auf 21,5 Mrd. Euro gesteigert werden. Zu dem starken Zuwachs hatten vor allem Großaufträge für Züge beigetragen. Das Ergebnis der Sektoren ging im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 29 Prozent auf knapp 1,4 Mrd. Euro zurück. Der Gewinn der fortgeführten Aktivitäten blieb mit 982 Mio. Euro fast unverändert. Der Gewinn nach Steuern verbesserte sich dank eines positiven Beitrags aus den nicht fortgeführten Aktivitäten um 10 Prozent auf rund 1 Mrd. Euro.

DAX_chart_realtime_small

09.50h/ Frankfurt

DAX: +0,2% 7.928
MDAX -0,1% 13.434
TecDAX -0,3% 920
Euro 1,3159 US-Dollar
Gold 1.455,65 US-Dollar

DAX-Analysten-Einschätzungen

RBS Daily – In Feiertagslaune

Commerzbank ideas daily – DAX: Hürde geknackt

HSBC – Pullback bestätigt Trendbruch

DB X-markets DAX heute –Tendenz: Seitwärts/Abwärts

BNP Paribas DAX daily Tendenz: SEITWÄRTS

UBS KeyInvest DailyTrader – DAX: Test der 8000-Punkte-Marke wahrscheinlich

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here