MBB Industries: Neuer Schwung?

0
Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse

Nachdem die familiengeführte Beteiligungsgesellschaft MBB Industries (WKN A0ETBQ) bereits im Jahr 2012 sehr gute Geschäftsergebnisse verbuchen konnte, fiel der Jahresstart 2013 ebenfalls sehr überzeugend aus. Gleichzeitig könnte mit dem nun vorgelegten Zahlenwerk für das erste Quartal ein Ausbruch aus der jüngsten Seitwärtsbewegung des Aktienkurses gelingen. Die Rallye stockte seit Jahresbeginn ein wenig bei 18 Euro, nachdem sich der Kurs des Papiers seit Frühjahr 2012 mehr als verdoppelt hatte.

Der Umsatz verbesserte sich im Berichtszeitraum um 77 Prozent auf 55,5 Mio. Euro nach 31,4 Mio. Euro im ersten Quartal 2012. Zu der Umsatzsteigerung hatten einmal mehr neue Beteiligungen beigetragen. MBB Industries möchte diesen Wachstumskurs auch in Zukunft beibehalten und sowohl seine bestehenden Beteiligungen ausbauen als auch weitere Akquisitionen vornehmen. Um dieses Vorhaben stemmen zu können trifft es sich gut, dass das Eigenkapital erstmals über die Marke von 60 Mio. Euro angehoben werden konnte. Die Eigenkapitalquote verbesserte sich auf 37 Prozent von 33 Prozent zum Ende des ersten Quartals 2012. Das bereinigte Konzernergebnis konnte im Vergleich zum Vorjahr um 125 Prozent auf 3,3 Mio. Euro nach oben geschraubt werden.

20130425_MBB Industries

Die Aktie von MBB Industries konnte am Donnerstag nach der Bekanntgabe der Zahlen einen deutlichen Satz um mehr als 3 Prozent nach vorne machen. Damit könnte die Kursrallye endlich eine Fortsetzung finden, nachdem diese im bisherigen Jahresverlauf im Bereich von 18 Euro eine Pause eingelegt hatte. Dabei ist das Papier trotz des langfristigen Aufwärtstrends immer noch sehr günstig bewertet. Das 2013er-KGV liegt bei 8,5, während die Dividendenrendite 3,1 Prozent beträgt.

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here