News Ticker

Spekulation um VW-Vorzüge und mögliche DAX-Aufnahme gewinnt an Fahrt

Der König ist Tot! Es lebe der König! So etwa könnte man die heutieg Betriebsversammlung bei Porsche umschreiben. Aufsichtsratschef Wolfgang Porsche beschwor unter Tränen den Mythos Porsche und Ex-Chef Wiedeking bedankte sich bei den frenetisch jubelnden Porsche-Mitarbeitern. Unabhängig vom Regen sieht eine Siegesfeier anders aus. Während die Lage bei Porsche nun also weitgehend geklärt ist, gehen die Spekulationen bei VW weiter. Für Börsianer besonders relevant und gleichzeitig fraglich ist dabei der Verbleib der VW-Stammaktie im DAX.

Wie ich bereits Ende Juni geschrieben habe, geht es dabei um die Frage, ob VW nach der Integration von Porsche und den neuen Anteilsverhältnissen (Familien Porsche und Piëch, Katar) die Anforderungen an den Streubesitz noch erfüllen kann. Sollte dies nicht der Fall sein, wovon derzeit viele Marktteilnehmer ausgehen, müssten die Stämme den deutschen Leitindex verlassen. Stattdessen könnten dann die Vorzüge in den DAX aufrücken. In der Folge gewinnen die VW-Vorzüge gegen den Trend 6 Prozent.


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*