Point & Figure Google: Brillante Zahlen, neuer Einstiegspunkt vor der Tür

0
Bildquelle: Pressebild Google

In der vergangenen Woche beschäftigte ich mich an dieser Stelle – unter anderem – auch mit Nokia und Apple.

Die Aktien beider Firmen haben sich bereits deutlich von ihren Höchstständen entfernt und präsentieren ein mehr (Nokia) oder weniger (Apple) negatives Chartbild. (Wer die aktuell immer noch gültigen Analysen nachlesen möchte, sollte einfach nur auf die Firmennamen klicken.)

Bei Google sah die Lage zum gleichen Zeitpunkt schon deutlich besser aus. Zumindest war es der Aktie gelungen, ihre langfristige Bullish-Support-Line unbeschadet zu lassen.

Google: Nun kamen positive Nachrichten von der “Zahlenfront”

Der Internet-Riese hat seinen Umsatz im ersten Quartal des laufenden Jahres kräftig gesteigert. 31 Prozent mehr Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erzielte der Konzern Mit einem Gewinnzuwachs von stolzen 16 Prozent im gleichen Zeitraum ist das erste Quartal 2013 damit das erfolgreichste für Google überhaupt. Der Gesamtumsatz betrug in den ersten drei Monaten 13,97 Milliarden US-Dollar.

Der Gewinn soll sich dabei auf 3,35 Milliarden US-Dollar stellen. Im Gegensatz zum Ende des vergangenen Jahres sollen im ersten Quartal 2013 vier Prozent mehr Einnahmen durch Klicks auf Werbebanner erzielt worden sein.

Die Reaktion der Börse war eindeutig positiv:

Die Aktie verbesserte sich am Freitag um 4,43% und machte sogar einen kurzen Ausflug über die 800 USD-Marke.

Der Tagesschluss von 799 USD lag in Schlagweite des Tageshochs von 803 USD.

Point&Figure Chartcheck Google: Seit Freitag ein neues Kaufsignal

image

(Chart vergrößert sich durch Anklicken)

Point&Figure Google: Frisches Kaufsignal seit Freitag

Der Aktie ist es gelungen, durch das Überschreiten von 800 USD ein neues Point&Figure-Kaufsignal zu generieren.

Das rechnerische Kursziel stellt sich nun auf 875 USD im mittelfristigen Bereich (rund 3 Monate).

Ebenfalls ist der Sprung über die Baisse-Resistance-Linie (Widerstand)  (eingezeichnet als fallende schwarze Gerade) gelungen.

Heutigen Handelsverlauf abwarten, ob 785 halten

Aber es empfiehlt sich, den heutigen Handelstag abzuwarten, ob es der Aktie gelingt, sich oberhalb der angesprochenen Widerstandslinie zu halten.

Nun wieder unter 785 zu fallen, wäre ein Zeichen von erneut aufkommender Schwäche und würde mich als Charttechniker Investitionen zurückstellen lassen.

Ist das aber nicht der Fall und es gelingt der Google-Aktie sich über 785 zu halten oder gar noch das freitägliche Tageshoch von 803 USD zu übertreffen, spricht aus charttechnischen Gründen wenig gegen einen Kauf.

750 USD würden das bullishe Bild beenden

Ein komplettes Drehen auf “Bearish” ist erst bei einem Fall unter 750 USD und damit unter dien Bullish-Support-Line zu befürchten.

Ihr Jörg Mahnert

www.xundo.info (Alles rund um die Point&Figure-Charttechnik und Heimat des Point&Figure-Investor)

Kontakt und Lesefutter:

www.twitter.com/joergmahnert

www.facebook.com/joergmahnert

Kostenfreier Point&Figure-Newsletter Mahnerts-Markt-Meinung

Der Point&Figure-Investor: Systematische Aktienanlage

Hinweis nach §34 Wertpapierhandelsgesetz: Zum Zeitpunkt des Artikels bin ich im besprochenen Wert investiert.

Bildquelle: Pressebild Google


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here