Zehn vor Zehn: DAX startet mit Verlusten, Danone trumpft in den Emerging Markets auf

0
1.763 views
Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse

Nachdem der Bombenanschlag von Boston bereits die US-Börsen am Montagabend ins Minus getrieben hatte, zeigen sich am Dienstagvormittag auch die DAX-Anleger verunsichert. Dabei fällt diese Unsicherheit in eine Phase, in der die Euro-Krise, die schwachen Arbeitsmarktdaten aus den USA für den Monat März und die enttäuschenden BIP-Daten aus China zuletzt hierzulande nicht gerade für ein börsenfreundliches Umfeld gesorgt haben.

Starkes Wachstum in den Schellenländern  

Der weltweit größte Joghurthersteller Danone konnte im ersten Quartal einmal mehr die Schwächen auf dem europäischen Heimatmarkt durch gute Geschäfte in den Schwellenländern wettmachen. Insgesamt konnten die Umsatzerlöse währungsbereinigt um 5,6 Prozent auf 5,34 Mrd. Euro gesteigert werden. Damit konnte Danone die Jahresprognose bestätigen, wonach das Umsatzwachstum für das Gesamtjahr 2013 bei mindestens 5 Prozent liegen soll.

DAX_chart_realtime_small

09.50h/ Frankfurt

DAX: -0,6% 7.667
MDAX -0,4% 13.139
TecDAX -0,6% 918
Euro 1,3058 US-Dollar
Gold 1.375,60 US-Dollar

 

 

 

DAX-Analysten-Einschätzungen

RBS Daily – Konjunktursorgen belasten

Commerzbank ideas daily – DAX: abwärts/seitwärts erwartet

HSBC – Chance verspielt?

DB X-markets DAX heute – DAX heute Tendenz: Seitwärts

BNP Paribas DAX daily Tendenz heute: SEITWÄRTS zwischen 7650 und 7800

UBS KeyInvest DailyTrader – DAX: Abwärtsrisiken überwiegen

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here