Roche überzeugt im ersten Quartal, Vontobel hält an Kursziel fest

1
Bildquelle: Pressefoto Roche

Gute Nachrichten gibt es heute aus der Schweiz. Der Medizintechnik- und Pharmariese Roche (WKN 855167) konnte im ersten Quartal starke Umsatzzahlen vorlegen. So stiegen die Konzernverkäufe um 6 Prozent auf 11,6 Mrd. CHF. Derweil wurde auch der Ausblick bestätigt, was der Aktie gut tun dürfte.

Bildquelle: Pressefoto Roche
Bildquelle: Pressefoto Roche
Die Umsatzentwicklung im Detail ist durchaus sehenswert. So profitierte Roche von höheren Verkäufen von Tamiflu aufgrund einer schweren Grippesaison in Nordamerika, sowie vor allem von der stark wachsenden Nachfrage nach Krebsmedikamenten und Produkten für klinische Labore. (Weitere Zahlen siehe Pressemitteilung).

Bei den Analysten kommt das Zahlenwerk gut an. Vontobel etwa bestätigt ihr „Buy“-Rating mit einem Kursziel von 250 CHF. Das wären immerhin noch rund 10 Prozent Potenzial. Vontobel begründet seine Einschätzung mit Roches defensiven Qualitäten wie Bilanzstärke, attraktive Dividende, niedriges Patentablaufprofil und attraktive Pipeline. Hoffnung setzt Vontobel auf die Phase-II-Daten zahlreicher Medikamente, die im laufenden Geschäftsjahr veröffentlicht werden, was sich laut Ansicht der Analysten als Wendepunkt herausstellen könnte.

Roche110413

Wie der Chart zeigt, befindet sich das Roche-Papier (es handelt sich wirklich um Genußrechte, und nicht um eine Aktie. Die Namensaktie fristet eher ein Nischendasein), in einem fast Bilderbuch-artigen Aufwärtstrend. Der Abstand zum GD200 ist bemerkenswert und auch von anderen Indikatoren gibt es keine negativen Signale. Nicht ohne Grund hatten wir Roche auch in unseren Aktien 2013 erwähnt.

Bildquelle: Pressefoto Roche


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here