Ausblick DAX: Die Optimisten sind in der Mehrheit

0

Es ist erstaunlich, dass nach den Wochen des Stillhaltens und herum lavierens um die 4.600er Marke im DAX nun plötzlich der Knoten gelöst ist. Die Anspannung ist Optimismus gewichen. Wobei ja eigentlich immer noch kein Grund dazu da ist. Dennoch übersprang der DAX mühelos nun auch die 4.800er Marke und nimmt nun mit großen Schritten wieder die magische 5.000er Marke ins Visier. Ob dafür der Optimismus aber wirklich reicht, bezweifle ich. Aber in diesen Zeiten sind Prognosen sowieso eher mit Kaffeesatzleserei als mit sonstwas.

Über Goldman Sachs im Besonderen und die Banken im Allgemeinen habe ich ja gestern bereits geschrieben. Gestern Abend folgte schließlich Intel. Der Chip-Hersteller konnte überraschenderweise operativ glänzende Zahlen vorlegen. Ein Wermutstropfen war lediglich das Milliardenstrafgeld der EU, das das Nettoergebnis belastete. Somit wird zumindest bei den Tech-Werten weiterhin gute Laune herrschen. Ob das aber lange anhält wird man sehen. Mit Spannung warten die Anleger nämlich auf einige Daten zur US-Konjunktur. Allen voran den Verbraucherpreisen für Juni sowie der Industrieproduktion für Juni. Schließlich folgen noch der Empire State Manufactoring Index für Juli sowie spät am Abend die Protokolldaten des Offenmarktausschuss der Fed oder kurz die FOMC-Minutes.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here