Start in die Berichtssaison: Kann Alcoa am Montag positiv überraschen?

1

Am Montag ist es mal wieder soweit: Der Aluminiumriese Alcoa (WKN 850206) eröffnet die neue Berichtssaison. Die Spannung ist groß, denn als erstes Unternehmen aus dem Dow Jones gewährt Alcoa einen Einblick in das erste Quartal und gilt so als Gratmesser für die kommende Quartalszahlenflut. Wenn Alcoa positiv überzeugen kann, dürfte dies auch dem Gesamtmarkt noch einmal neuen Auftrieb verleihen. Eine Enttäuschung wiederum dürfte nicht ganz dieselbe Bedeutung für den Gesamtmarkt haben.

Die Analystenschar ist derzeit für das Alcoa-Geschäft nicht übertrieben optimistisch. Analog zur US-Konjunktur bleibt man vorsichtig. Die Konsensschätzungen sehen ein EPS auf Vorjahresniveau in Höhe von 10 Cents vor. Der Umsatz wird bei 5,93 Mrd. Dollar gesehen und damit leicht unter dem Vorjahreswert von 6,01 Mrd. Dollar.

Doch wie widersprüchlich diese Zahlen sind, zeigt ein heutiger Kommentar von Morgan Stanley. Trotz Senkung der EPS-Prognose von 12 auf 8 Cents hält dort man bei der „Overweight“-Einschätzung und dem Kursziel 12 Dollar fest. Hoffnungsträger sind hierbei geringere Kosten für Ätzmittel und eine höhere Produktivität. Aber ob das ausreicht?

Am Montagabend wissen wir dann Bescheid, ob der Optimismus von Morgan Stanley und anderen gerechtfertigt war. Charttechnisch bietet die Alcoa-Aktie derzeit jedenfalls keinen Grund zur Freude. Kurse unter 8 Dollar könnten also bald wieder Thema sein.


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here