SMA Solar: Es wird einfach nicht besser

0
Bildquelle: Pressefoto SMA Solar

Die Hiobsbotschaften wollen für deutsche Solarindustrie einfach nicht enden. Während eine Pleite die nächste jagt und die Unternehmen aus der einstmals blühenden Branche reihenweise Verluste ausweisen müssen, konnte der Wechselrichterhersteller SMA Solar (WKN A0DJ6J) 2012 wenigstens einen Gewinn verbuchen. Allerdings musste auch das TecDAX-Unternehmen aus dem nordhessischen Niestetal bei Kassel 2012 einen deutlichen Gewinneinbruch im Vergleich zum Vorjahr ausweisen. Aufgrund der schwächer als erwartet ausgefallenen Ergebnisse und eines enttäuschenden Ausblicks muss die Aktie von SMA Solar am Mittwochnachmittag Kursverluste von rund 10 Prozent hinnehmen und belegt damit den letzten Platz im TecDAX.

SMA Solar konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr immerhin noch einen respektablen Umsatz von 1,5 verbuchen Mrd. Euro, nach 1,7 Mrd. Euro im Vorjahr. Aufgrund des anhaltenden Preisverfalls fiel das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) jedoch von 240 Mio. Euro im Jahr 2011 auf nun 102 Mio. Euro. Die EBIT-Marge lag mit 7,0 Prozent deutlich unter dem Vorjahreswert von 14,3 Prozent. Dagegen wird das Unternehmen im Gegensatz zu den meisten anderen Unternehmen in der Branche eine Dividende von 0,60 Euro je Aktie ausschütten. 2011 lag diese noch bei 1,30 Euro. Der Konzernüberschuss fiel von 166 Mio. Euro im Vorjahr auf 75 Mio. Euro.

Wenig berauschend fiel vor allem der Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr aus. Da das Unternehmen erneut ein schwieriges Jahr für die Solarbranche erwartet wurde die trübe Umsatz- und Ergebnisprognose aus dem Herbst 2012 für das Jahr 2013 bestätigt. Demnach sieht das Management bei einem Umsatz von 0,9 Mrd. Euro bis 1,3 Mrd. Euro ein bestenfalls ausgeglichenes Ergebnis. Ein Verlust kann nicht ausgeschlossen werden.

Damit reiht sich auch SMA Solar in die jüngste Misserfolgsgeschichte der deutschen Solarunternehmen ein, nachdem das von der pleite bedrohte Solarworld (WKN 510840) zuletzt mit dem Abstieg aus dem TecDAX ein neues Negativ-Kapitel schreiben musste.

Bildquelle: Pressefoto SMA Solar


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here