Ausblick DAX: Wie immer Freitags – die reine Charttechnik

1

Gestern hat der DAX relativ klar über der runden 8.000er-Marke geschlossen. Ein Angriff auf das Allzeithoch rückt damit in greifbare Nähe. Mittelfristig winken sogar fünfstellige Notierungen.

DAX über 8.000 Punkten

Am vergangenen Freitag war der DAX erstmals seit mehr als fünf Jahren kurzzeitig über 8.000 Punkte geklettert, hatte aber darunter geschlossen. Nach einer sehr engen Seitwärtsbewegung in den letzten Tagen nahm der Index gestern wieder Fahrt auf. Mit einem Gap öffnete der DAX über der runden Marke und fiel im gesamten Handelsverlauf nicht mehr darunter.

Angriff auf das Allzeithoch steht an

Mit 8.058 schloss er klar über 8.000 Punkten – erstmals seit Ende Dezember 2007. Einem Angriff auf das Allzeithoch vom Juli 2007 bei 8.152 steht damit aus charttechnischer Sicht nichts im Wege. Dieses Rekordhoch bildet gemeinsam mit dem markanten Top vom März 2000 nun die zentrale Widerstandszone.

Starkes langfristiges Kaufsignal steht an

Es ist kaum zu erwarten, dass der DAX diese massive Hürde einfach so im Vorübergehen überspringen wird. Gelingt es ihm jedoch, diese Region zu überwinden, wäre dies ein starkes langfristiges Kaufsignal. In diesem Fall sind auf mittlere Sicht fünfstellige DAX-Stände keineswegs utopisch. Aus der Höhe des Bärenmarkts zwischen 2000 und 2003 lässt sich sogar ein langfristiges Kursziel von rund 14.000 Punkten ableiten.


TEILEN

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here