Drägerwerk: Dreistellige Kurse in greifbarer Nähe

1

Nachdem der Medizin- und Sicherheitstechnik-Hersteller Drägerwerk (WKN 555063) bereits Ende Januar einige Eckdaten für das abgelaufene Geschäftsjahr bekannt gegeben hatte, gab es nun bei der Vorstellung des offiziellen Geschäftsberichts für 2012 keine großen Überraschungen. Einige positive Überraschungen hatten die Lübecker nämlich bereits im Januar liefern können. Dabei sorgte ein unerwartet starkes Schlussquartal dafür, dass Dräger 2012 das dritte Rekordjahr in Folge feiern konnte. Mit den guten Wachstumsaussichten im Rücken, dürfte es somit nur eine Frage der Zeit sein, bis die im TecDAX gelistete Vorzugsaktie dreistellige Notierungen erreicht.

2012 stieg der Auftragseingang währungsbereinigt um 2,2 Prozent auf 2,4 Mrd. Euro. Beim Umsatz ging es in der gleichen Zeit ebenfalls um Währungseinflüsse bereinigt um 2,5 Prozent auf 2,4 Mrd. Euro nach oben. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wuchs um 7,4 Prozent auf 229,6 Mio. Euro. Die EBIT-Marge stieg, wie bereits berichtet, von 9,5 Prozent im Vorjahr auf 9,7 Prozent. Schließlich stieg der Jahresüberschuss um 8,0 Prozent auf 135,0 Mio. Euro.

Trotz der Rekordergebnisse, die Dräger im Jahr 2012 verzeichnen konnte, möchte das Unternehmen seinen Wachstumskurs auch im Jahr 2013 und darüber hinaus fortsetzen. Zu diesem Zweck wurden die Investitionen in neue Produkte im Herbst 2012 um etwa ein Viertel auf 145 Euro angehoben. Für 2013 erwartet Dräger ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum zwischen 2 und 4 Prozent und eine EBIT-Marge zwischen 8,0 und 10,0 Prozent.

Mit der Aussicht auf eine Fortsetzung des Konzernwachstums und des erstmaligen Erreichens einer zweistelligen EBIT-Marge, dürfte die Vorzugsaktie genügend Munition für den ebenfalls erstmaligen Anstieg über die Marke von 100 Euro gesammelt haben. Auch die Dividendenerhöhung von zuletzt 19 Cent auf nun 92 Cent dürfte sich positiv auf den Kurs auswirken. Charttechnisch stehen die Zeichen ebenfalls klar auf grün, nachdem alle wichtigen GD überschritten sind.


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here