ElringKlinger: Schwache Charttechnik – Sturz auf 20 Euro möglich

0

Wenn es dem europäischen Automarkt schlecht geht, dann leiden in der Regel auch die Autozulieferer. Das musste nun der MDAX-Konzern ElringKlinger (WKN 785602) schmerzlich erfahren. Dabei zeigten sich die Anleger am Freitag von den unerwartet schwachen Ergebnissen im vierten Quartal 2012 und dem schwachen Ausblick sehr enttäuscht, so dass das Papier am Freitagnachmittag um rund 9 Prozent nachgab und an das Ende des MDAX rutschte.

Während die Umsatzerlöse für das Gesamtjahr im Vorjahresvergleich auch dank Zukäufen um 9,1 Prozent auf 1,1 Mrd. Euro gesteigert werden konnten, ging es im vierten Quartal lediglich um 3,0 Prozent auf 277,6 Mio. Euro nach oben. Beim EBIT wurde im Schlussquartal sogar ein Rückgang im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 9,6 Prozent auf 24,4 Mio. Euro ausgewiesen. Auf das Gesamtjahr gesehen ging es mit dem EBIT von 148,7 Mio. Euro auf nun 136 nach unten.

Damit blieb das Unternehmen unter der eigenen Zielregion von 145 bis 150 Mio. Euro. Unter dem Strich blieben am Ende 85,9 Mio. Euro übrig, nach 94,9 Mio. Euro im Vorjahr. Daneben enttäuschte ElringKlinger mit der EBIT-Prognose für 2013. Während die Analystenzunft im Schnitt von einem Wert von 167 Mio. Euro ausgeht, stellt ElringKlinger lediglich einen Wert zwischen 150 und 155 Mio. Euro in Aussicht.

Mit den enttäuschenden Ergebnissen für 2012 und dem schwachen Ausblick sowie der anhaltenden Schwäche des europäischen Automobilmarktes dürfte auch der jüngste Aufwärtstrend der  ElringKlinger-Aktie vorbei sein. Analyst Tim Schuldt von Equinet ist der Meinung, dass die Aktie voraussichtlich kurzfristig unter starken Druck geraten werde. Der Konsens werde sinken und die überdurchschnittliche Bewertung der Aktie abnehmen, hieß es in einer Studie vom Freitag.

Ein Blick auf die Charttechnik: Kurzfristig sieht es nicht gut aus. Die Abschläge von heute haben einen Breakdown des kurzfristigen Aufwärtstrends hervorgerufen. Zudem markierte damit das Papier ein neues 4-Wochen-Tief. Kurse in Richtung der Region 18-20 Euro könnten kurz- mittelfristig durchaus realistish sein. Das Bankhaus riet schon gestern zum Verkauf und taxierte das Kursziel auf 21 Euro.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here