VW und der DAX – was passiert bei einer Einigung mit Porsche und Katar?

0

Die immer wahrscheinlich werdendere Einigung zwischen VW, Porsche und dem Emirat Katar lässt mal wieder die Spekulationen spriesen. Was passiert eigentlich, wenn Katar die VW-Optionen alle ausübt? Kann dann VW – genauer die Stammaktie der Wolfsburger – noch im deutschen Leitindex bleiben? Ist der Streubesitz dann noch groß genug? Eine spannende Frage und spekulativ interessierte Anleger schauen dabei gebannt auf die Vorzugsaktie von VW.

Die Vorzugsaktie war in den vergangen Jahren immer wieder Ziel wilder Spekulationen. Immer wieder wurde kolportiert, dass der Konzern die Vorzüge in Stämme umwandeln will. Manch einer hat durch die zwischenzeitlichen Kurssprünge ordentliche Gewinne eingefahren. Inzwischen klafft aber zwischen den beiden Aktien ein drastischen Loch von rund 200 Euro. Und über die Umwandlung in Stammaktien spricht man längst nicht mehr, seit Porsche sich für die Machtübernahme in Wolfsburg interessiert. Stattdessen wird darüber spekuliert, ob die Vorzüge nicht statt der Stämme in den DAX aufgenommen werden könnten. Streubesitz und Marktkapitalisierung passen jedenfalls. Wenn VW künftig wirklich von Porsche, Katar und Niedersachen regiert wird, hat der Anleger vielleicht wirklich nur noch die Vorzüge… die nächsten Tage werden Klarheit bringen. Für DAX-orientierte Anleger – egal ob Fonds, Vermögensverwalter oder auch Privatanleger – wird es jedenfalls aufregend werden.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here