Mit flatex startet das IPO-Jahr 2009 – aber erfolgreich?

0

Tja, wer hätte das vor einem halben Jahr gedacht. Ein Börsengang in Deutschland? 2009? Nun ja, wirklich groß ist das IPO des Online-Brokers flatex AG nicht – bei 800.000 Aktien und einem Emissionspreis von 3,90 Euro ist gerade mal die Summe von etwas über 3 Mio. Euro eingesammelt worden. Aber immerhin. Im Vorfeld war von vielen zu einer Zeichnung geraten worden – zumindest spekulativ. Und wie sich herausstellt durchaus zu Recht. Der Kurs sprang heute bis auf 5,10 Euro und notiert aktuell bei 4,40 Euro, womit der geneigte Anleger einen stattlichen Zeichnungsgewinn einfahren konnte.

Aber wie so oft gibt es auch hier keinen „free lunch“ und so schrieb Mark Böschen bereits in seinem WiWo-Kommentar: „Sollte Flatex dennoch genug Optimisten als Abnehmer findet, wäre das noch ein Alarmsignal mehr.“ Hintergrund sind im konkreten Fall die fehlenden Lock-up-Fristen für Altaktionäre – d.h. die bisherigen Aktionäre können jederzeit ihre Anteile an der Börse versilbern.
Und im allgemeinen sollte hier die Vorsicht einkehren. Denn Anleger die bei der bisherigen Rallye nicht zum Zuge gekommen sind, steigen nun immer mehr in die Märkte ein – aus Angst etwas zu verpassen. Und verpassen könnte man u.U. den nächsten Kurseinbruch. Ich weiß, das hört sich arg pessimistisch an. Aber die nahende Quartalszahlensaison lässt mich doch respektvoll zurücktreten und die Beobachterrolle einnehmen.

Flatex wiederum muss man ein klasse Timing attestieren. Das sagt aber noch nichts über den weiteren Kursverlauf aus. Von daher muss man die Zeichnungsgewinne vor allem mit der jüngsten Rallye in Verbindung bringen und die ist eben leider auf Sand, Papier oder anderen, leicht nachgebenden Materialien erbaut. Einen Grund für Euphorie sehe ich nicht. Die (angedeuteten) Gewinnwarnungen vieler Unternehmen in den letzten Tagen machen deutlich, dass die fundamental schlechten Daten erst noch auf uns zukommen. Und das wiederum dürfte sich für Online-Broker als wenig geschäftsfördernd erweisen. Womit wir wieder am Anfang wären. Das IPO-Jahr 2009 hat spät begonnen und könnten auch ebenso schnell wieder vorbei sein.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here