Ausblick DAX: Der Schein trügt weiter

0

Tja, da haben sich die Märkte gestern ja wieder deutlich positiver gezeigt als erwartet. Das Ganze ist aber auf wackeligen Füßen gebaut. Die Börse versucht nur halbwegs sicher durch die Woche zu kommen (immer dran denken, am Freitag ist in den USA Feiertag). Und dann kommt so langsam die Stunde der Wahrheit – sprich der Blick in die Bücher des zweiten Quartals. Die Lage ist meines Erachtens eben immer noch schlecht, auch wenn von Seiten der EU derzeit Optimismus gestreut wird:

Von einem Ende der Rezession ist die Wirtschaft des Euroraums zwar immer noch weit entfernt, aber dank der robusten und gut koordinierten Maßnahmen der EU zeigt die Wirtschaftstätigkeit laut Eurogebiet-Quartalsbericht erste Anzeichen einer Neubelebung. Auch die Indikatoren für die wirtschaftliche Einschätzung und die Finanzmärkte senden dem Bericht zufolge langsam wieder positive Signale.

Aber zurück in den DAX. Beherrschendes Thema ist weiter der Streit zwischen VW und Porsche. Gestern konnte erneut keine Einigung erzielt werden, wer wie bei wem einsteigt. Porsche hat also weiterhin einen Haufen VW-Optionen, aber kein Geld. VW wiederum hat Geld aber noch nichts zu kaufen. Und Katar will ja auch noch mitspielen…und nicht zu vergessen: Die Eitelkeiten zwischen VW-Aufsichtsratschef Piech und Porsche-Chef Wiedeking. Während die VW-Aktie kaum Bewegung zeigt, geht es bei Porsche deutlich nach oben. Da auch von anderen Unternehmen keine bedeutenden Kursimpulse zu erwarten sind, dürfte sich der leichte Optimismus wohl erneut mit behaupteten Kursen fortsetzen. Aber immer mit dem Hinweis, dass eine schlechte Nachricht ausreicht um das Kartenhaus zum Einsturz zu bringen!


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here