Zehn vor Zehn: DAX startet mit Verlusten, EADS-Chef schraubt Ziele nach oben

0
1.650 views

Nachdem US- Präsident Barack Obama Freitagnacht offiziell die massiven Sparbeschlüsse für die staatlichen Behörden in Kraft gesetzt hat, zeigt sich der DAX daraufhin zum Start des Montaghandels deutlich in der Verlustzone. Gleichzeitig belastet auch die unsichere Situation in Italien weiterhin die Stimmung am deutschen Aktienmarkt.

Weiteres Potenzial in der zivilen Luftfahrt

Zwar erwartet man bei EADS offiziell einen Anstieg der Umsatzrendite von 5,3 bis 2015 auf 10 Prozent, allerdings ist der Chef des europäischen Luft- und Raumfahrtkonzerns Thomas Enders optimistisch, dass noch mehr drin sei. „Das ist nicht unbedingt das Ende der Fahnenstange“, sagte er dem Nachrichtenmagazin Focus. Laut Enders sei vor allem im Geschäft mit Verkehrsflugzeugen weiteres Potenzial vorhanden.

09.50h/ Frankfurt

DAX: -0,5% 7.666
MDAX -0,4% 13.207
TecDAX -0,5% 911
Euro 1,3013 US-Dollar
Gold 1.574,90 US-Dollar

DAX-Analysten-Einschätzungen

Commerzbank ideas daily – DAX: Pattsituation

HSBC – „Kreisel“ + Tradingrange = prozykl. Positionierung

DB X-markets DAX heute – Tendenz: Seitwärts

BNP Paribas DAX daily Tendenz heute: SEITWÄRTS zwischen 7670 und 7800

UBS KeyInvest DailyTrader – DAX: Gute US-Konjunkturdaten stützen


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here