Sky Deutschland lockt mit schwarzen Zahlen und stabilem Aufwärtstrend

4

Es gibt dieser Tage mal wieder Zahlen über Zahlen. Heute auch vom Bezahlfernsehsender Sky Deutschland (WKN SKYD00) und diese waren durchaus überzeugend. Vor allem die Aussichten auf schwarze Zahlen dürften dem Kurs weiter gut tun. Zusammen mit der Murdoch-Übernahmefantasie bietet die Aktie noch Luft nach oben.

Kurz zu den Fakten: Im Geschäftsjahr 2012 verbesserte sich der EBITDA-Verlust von -155,5 Mio. Euro auf -51,1 Mio. Euro. Der Gesamtumsatz stieg um 17 Prozent auf 1,33 Mrd. Euro. Das ganze gepaart mit einem Anstieg der Gesamtkundenzahl um 12 Prozent auf 3.363.000 zum Jahresende. Der Umsatz pro Kunde (ARPU) stieg auf Jahresbasis um 1,44 Euro auf 31,90 Euro. Angesichts dieser Werte gib man sich auch für 2013 zuversichtlich. Sky geht davon aus, dass das EBITDA im Gesamtjahr 2013 positiv sein und danach stark weiterwachsen wird.

Aus charttechnischer Sicht steht die Aktie noch immer gut da. Der MDAX-Titel hat sich wieder über dem GD20 eingerichtet und befindet sich in der oberen Hälfte der Bollinger-Bänder – ein gutes Zeichen. Die langfristigen Indikatoren GD100 und GD200 liegen weiterhin deutlich unter dem aktuellen Kursniveau, was ebenfalls für die Aktie spricht. Wenn nun endlich eine 5 vor dem Komma steht, dürfte die Fantasie der Übernahme durch Murdoch noch an Fahrt gewinnen und Kurse über 7 Euro ins Visier rücken. Denn je länger Murdoch wartet, umso teurer wird es. Anleger wiederum setzen auf diese Entwicklung, getreu dem Motto „The Trend is your Friend“.

P.S. Kurzfristtrader, die vor allem auf schnelle Kursgewinne aus sind, sollten auch immer mal ihre Broker-Anbindung hinterfragen – am besten mal bei brokerdeal.de* vorbeischauen und sich die aktuellen Angebote ansehen.

*Partnerlink


4 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here