Commerzbank zahlt LTRO II-Mittel zurück – Mittelfristiges Kursziel 1,60 Euro

0

Es gibt mal wieder neues von der Commerzbank (WKN 803200). Wie angekündigt hat die Bank die im zweiten Dreijahrestender (LTRO II) der EZB aufgenommene Liquidität in Höhe von rund 6,2 Mrd. Euro vollständig zurückgezahlt – zwei Jahre vor Ablauf der Fälligkeit. Operativ läuft es bei der Bank also, abseits der hier schon oft genannten Problembereiche, gut. Grund mal wieder etwas optimistischer zu werden.

LTRO II war im Februar 2012 aufgelegt worden, um die Liquiditäsversorgung der Banken zu sichern. Die Commerzbank konnte so den Bedarf an konzerninterner Refinanzierung reduzieren und die Refinanzierung von europäischen Staatsanleihen im Bestand der Bank direkt in Commerzbank-Auslandseinheiten vornehmen. Bereits Ende Januar hatte die Commerzbank die im ersten EZB-Dreijahrestender (LTRO I) aufgenommene Liquidität in Höhe von 10 Mrd. Euro vollständig zurückgezahlt. Im Dezember 2011 hatte die Commerzbank-Tochter Hypothekenbank Frankfurt (damals Eurohypo) am EZB-Tenderverfahren teilgenommen.


Quelle: boerse.de

Charttechnisch ist es derzeit wieder spannend: Die runde Marke von 1,40 Euro hat sich als stabil erwiesen. Wenn die Unterstützung am GD200 hält, ergibt sich Potenzial bis zum oberen Ende des Bollinger-Bands. Damit sind mittelfristig 1,60 Euro wieder drin. Das Sechs-Monats-Hoch bei knapp 1,70 Euro dürfte aber erst einmal nicht erreicht werden.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here