News Ticker

Zehn vor Zehn: Pattsituation in Italien stürzt den DAX in die Tiefe, Fresenius mit Rekorden bei Umsatz und Ergebnis

Bei den DAX-Anlegern herrscht am Dienstagvormittag große Enttäuschung, da die Parlamentswahlen in Italien keine klaren Verhältnisse in dem Euro-Krisenland geschaffen haben. Sollte es tatsächlich zu Neuwahlen kommen, würde uns eine lange Phase der Unsicherheit erwarten und die Euro-Krise mit voller Wucht zurückbringen.

Positiver Ausblick für Fresenius

Der Gesundheitskonzern Fresenius konnte seinen Umsatz 2012 im Vergleich zum Vorjahr um 18 Prozent (währungsbereinigt: +13 Prozent) auf 19,3 Mrd. Euro steigern. Beim um die Einmalkosten im Zusammenhang mit der gescheiterten Übernahme von Rhön-Klinikum bereinigten Konzernergebnis ging es um 22 Prozent (währungsbereinigt: +17 Prozent) auf 938 Mio. Euro nach oben. Im laufenden Berichtsjahr erwartet Fresenius einen währungsbereinigten Anstieg des Konzernumsatzes zwischen 7 und 10 Prozent. Das Konzernergebnis soll währungsbereinigt um 7 bis 12 Prozent steigen.

09.50h/ Frankfurt

DAX: -1,7% 7.641
MDAX -1,1% 12.991
TecDAX -1,2% 902
Euro 1,3079 US-Dollar
Gold 1.599,50 US-Dollar

DAX-Analysten-Einschätzungen

RBS Daily – DAX: Erst Wahlparty, dann Kater

Commerzbank ideas daily – DAX: abwärts erwartet

HSBC – Verpufft der freundliche Wochenauftakt?


DB X-markets DAX heute – Tendenz: Aufwärts/ Seitwärts

BNP Paribas DAX daily Tendenz heute: SEITWÄRTS zwischen 7480 und 7777

UBS KeyInvest DailyTrader – DAX: Marktumkehr stimmt negativ


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*