Zehn vor Zehn: DAX tief in der Verlustzone, Allianz mit zweitbestem Ergebnis der Unternehmensgeschichte

0
1.539 views

Der DAX startet mit deutlichen Verlusten in den Donnerstaghandel. Schuld sind die schlechten Vorgaben aus Übersee. Die US-Börsen rutschten gestern Abend tief in die Verlustzone, nachdem das jüngste Sitzungsprotokoll der US-Notenbank Fed offenbarte, dass die Mitglieder des Offenmarktausschusses über ein Ende oder eine Verringerung der Anleihekäufe der Fed nachdenken würden.

Dividende trotz Verdopplung des Gewinns nur stabil

Trotz der Belastungen aus dem Hurrikan „Sandy“ konnte die Allianz im abgelaufenen Geschäftsjahr das zweitbeste Ergebnis der Firmengeschichte verbuchen. Das operative Ergebnis stieg 2012 um 20,8 Prozent auf 9,5 Mrd. Euro von 7,9 Mrd. Euro im Vorjahr. Damit erreichte die Allianz ihr im Oktober 2012 erhöhtes operatives Ergebnisziel von mehr als 9 Mrd. Euro. Europas größter Versicherer konnte seinen  Jahresüberschuss im Vergleich zum Vorjahr auf  5,2 Mrd. Euro verdoppeln. Der Umsatz erreichte 106,4 Mrd. Euro, ein Anstieg von 2,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreswert von 103,6 Mrd. Euro, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Dagegen dürften sich die Anleger etwas enttäuscht darüber zeigen, dass die Dividende nur stabil gehalten und nicht angehoben wurde.

09.50h/ Frankfurt

DAX: -1,5% 7.613
MDAX -1,4% 12.994
TecDAX -1,5% 895
Euro 1,3208 US-Dollar
Gold 1.566,00 US-Dollar

DAX-Analysten-Einschätzungen

RBS Daily – DAX: Abgeprallt

Commerzbank ideas daily – DAX: im Korrekturmodus

HSBC – Chance bereits wieder verbaut?


DB X-markets DAX heute – Tendenz: Abwärts/ Seitwärts

BNP Paribas DAX daily Tendenz heute: SEITWÄRTS zwischen 7600 und 7790

UBS KeyInvest DailyTrader – DAX: Abprall von 7790er-Marke stimmt negativ


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here