Marktzustands-Bestimmung bei DAX-Aktien

0

Gerne präsentiere ich Ihnen heute einen weiteren Gastbeitrag meines sehr geschätzten Kollegen Andreas Sommer!

Ihr Jörg Mahnert

www.xundo.info


Wäre es nicht schön, eine Vielzahl von technischen Indikatoren auszuwerten, um daraus einen Gesamteindruck über die technische Verfassung eines Marktes oder einer Aktie ableiten zu können?

Diese Frage hat mich lange Zeit beschäftigt. Vor einigen Monaten habe ich dann endlich eine für mich praktikable Lösung mit meiner privaten Datenbank realisiert.

In meiner mehr als 3 Jahrzehnte umspannenden Börsenkarriere habe ich viele in der Technischen Analyse verwendete Indikatoren auf ihre Tauglichkeit überprüft. Davon sind letztlich einige wenige übrig geblieben, die ich in meinen täglichen Analysen verwende.

Dazu gehören neben einigen Tagelinien Indikatoren wie die Relative Stärke (nach Levy), Relative Stärke Index (RSI), Williams Prozent Range (WPR) auch der MACD oder das Momentum.

Alle diese Indikatoren fördern, für sich gesehen, nützliche Informationen über einen Markt oder eine Aktie zutage. So nutze ich beispielsweise Tagelinien in bestimmten Periodeneinstellungen zur Bestimmung der Trend-Richtung und zur Ermittlung der Trend-Stärke.

Indikatoren-Verdichtung

Allerdings lassen sich selbst in der von mir genutzten Profi-Software meine Lieblings-Indikatoren schlecht allesamt in einem Chart darstellen, um sich einen Gesamteindruck zu verschaffen. Das hat mich schon lange Zeit „genervt“, weil es obendrein auch zeitaufwändig ist, sich einen Indikator nach dem anderen für jeden Markt anzuschauen und zu bewerten.

Mein Wunschgedanke war, die Interpretation dieser meiner Lieblings-Indikatoren so zu bewerkstelligen, dass Sie mir einen zeit- und arbeitssparenden Überblick erlaubt. Sozusagen die Verdichtung der Analysen dieser Indikatoren.

Nun: Diese Verdichtung habe ich, wie schon erwähnt, inzwischen in meiner privaten Datenbank realisiert. Und die bisherige Erfahrung damit hat meine tägliche Analyse-Arbeit – das kann ich mittlerweile sagen – spürbar „befruchtet“. Ich habe diese Verdichtung mit dem Begriff „Marktzustand“ bezeichnet.

Ich möchte Ihnen heute einmal einen Eindruck verschaffen, was dieser Marktzustand derzeit über einige DAX-Aktien aussagt und leisten kann. Dazu habe ich Ihnen nachfolgend zwei Ausschnitte aus meiner Datenbank zusammengestellt.

Die derzeit technisch stärksten DAX-Aktien

Schauen wir zunächst auf die technisch stärksten DAX-Titel:

scs_1_130215_DAX_Top-Marktzustand

(Zum Vergrößern bitte in die Grafik klicken!)

Die maximal erreichbare Punktzahl in meiner Marktzustands-Auswertung beträgt 15. In diesem Fall sind alle Indikatoren positiv. Das andere Ende der Skala liegt bei Null.

Wie Sie sehen, haben 5 der abgebildeten 6 Top-Werte in den vergangenen 2 Wochen zwischen +1,1% und +8,0% zulegen können. Zum Vergleich: Der DAX ist im selben Zeitraum um -1,9% gefallen.

Da es aus der Grafik nicht zu ersehen ist: Bis auf Beiersdorf (13) wiesen diese 5 Titel vor zwei Wochen Werte zwischen 8 und 10 auf. Sie haben mithin in den letzten 14 Tagen technische Stärke aufgebaut.

In den zurückliegenden 5 Handelstagen haben alle 6 Werte im Durchschnitt +2,25% an Wert gewonnen, während der DAX nur ein Plus von +0,5% zuwege brachte. Interessant: Die Deutsche Börse AG hat ihren Marktzustand gegenüber dem vergangenen Freitag um 3 Punkte verbessern können.

Die derzeit technisch schwächsten DAX-Aktien

Schauen wir nun zum Abschluss auf die Rangliste der technisch schwächsten Titel.

scs_2_130215_DAX_schlechtester Marktzustand

(Zum Vergrößern bitte in die Grafik klicken!)

Ich denke, die Grafik spricht für sich!

-3,15% verloren diese 7 Dax-Aktien in den vergangenen zwei Wochen (DAX: -1,9%) im Schnitt. Gegenüber Freitag vor einer Woche hat sich die technische Schwäche bei den drei „führenden“ Titeln nochmals verschlechtert. Die unteren vier Aktien konnten in diesem Zeitraum zumindest ein wenig an technischer Stärke zurückgewinnen. Allerdings ist dies noch lange kein Grund für einen Einstieg.

Fazit:

Sie sehen schon an diesem kleinen Beispiel der DAX-Aktien die Nützlichkeit einer solchen Marktzustands-Auswertung. Auf jeden Fall aber belegt es die Wichtigkeit technischer Stärke für Ihren Investment-Erfolg.

Ihr

Andreas Sommer

________________________________________________________________

Ein Beitrag von: www.timingismoney.de: Zum optimalen Zeitpunkt im richtigen Markt


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here