Zehn vor Zehn: DAX schwächelt zum Handelsstart, UPS erfreut Aktionäre gleich doppelt

0

Nachdem der DAX gestern aufgrund enttäuschender Konjunkturdaten für die Eurozone, deutliche Verluste hinnehmen musste, fällt der Start in den Freitaghandel ebenfalls enttäuschend aus. Dabei sorgte insbesondere die Commerzbank für eine Stimmungseintrübung, nachdem Commerzbank-Chef Martin Blessing, Aktionäre und Mitarbeiter auf schwierige Zeiten einstimmte.

Linderung nach geplatzter TNT Express-Übernahme

Nach der geplatzten Übernahme des niederländischen Konkurrenten TNT Express, sorgte der US-Logistikkonzern UPS durch eine Anhebung der Quartalsdividende und eine Bestätigung des Aktienrückkaufprogramms durch den Verwaltungsrat für Freude bei den Aktionären. Demnach steigt die Quartalsdividende um 9 Prozent auf 62 Cents. Gleichzeitig sollen 2013 Aktien für 4 Mrd. US-Dollar zurückgekauft werden. Das Rückkaufprogramm hat ein Gesamtvolumen von 10 Mrd. US-Dollar.

09.50h/ Frankfurt

DAX: -0,1% 7.623
MDAX -0,1% 12.930
TecDAX -0,4% 893
Euro 1,3332 US-Dollar
Gold 1.631,05 US-Dollar

DAX-Analysten-Einschätzungen

RBS Daily – DAX: Erneut bei 7.600 Punkten

Commerzbank ideas daily – DAX: Bären im Vorteil

HSBC – Wohin des Weges?

DB X-markets DAX heute – Tendenz: Seitwärts

BNP Paribas DAX daily Tendenz heute: ABWÄRTS

UBS KeyInvest DailyTrader – EU-Rezession schickt DAX auf Tauchstation


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here