Bilfinger: Konzernumbau und Dividendenerhöhung als Kaufgrund

2
Bildquelle: Bilfinger SE

Gute Nachrichten kommen heute vom Bau- und Dienstleistungskonzern Bilfinger (WKN 590900). Der im MDAX notierte Konzern konnte starke Zahlen für 2012 und Erfolge beim Konzernumbau vermelden. Zudem soll die Dividende erhöht werden, was die Attraktivität der Aktie sicher weiter erhöht.

Besonders positiv fällt der gestiegene Auftragseingang (+7 Prozent) auf 8,35 Mrd. Euro ins Auge. Die Leistung stieg im Geschäftsjahr 2012 auch akquisitionsbedingt um 2 Prozent auf 8,64 Mrd. Euro. Daneben verbesserte sich das EBITA um 17 Prozent auf 466 Mio. Euro. Die EBITA-Marge erhöhte sich – auch getragen von Veräußerungsgewinnen – von 4,7 auf 5,4 Prozent. Während das berichtete Konzernergebnis aufgrund des Konzernumbaus um 30 Prozent auf 275 Mio. Euro sank, stieg das Ergebnis je Aktie aus fortzuführenden Aktivitäten um 25 Prozent auf 6,23 Euro.

Die Aktionäre sollen dabei auch nicht zu kurz kommen. Die Dividende soll für 2012 auf 3,00 Euro erhöht werden. Für 2011 waren 2,50 Euro plus 0,90 Euro Bonus für den Verkauf des Australien-Geschäfts ausgeschüttet worden. Damit steigt die Dividendenrendite auf aktuell rund 4 Prozent.

Für 2013 sieht es dabei laut Unternehmensangaben auch nicht schlecht aus. Trotz des Entkonsolidierungseffekts im Segment Building and Facility und der weiteren Volumenreduzierung im Geschäftsfeld Construction soll die Leistung 2013 durch organisches Wachstum und Akquisitionen erneut steigen. Bilfinger erwartet, dass 2013 EBITA und Konzernergebnis – bereinigt um den Verkauf des Nigeriageschäfts – bei höherer Marge weiter steigen.


Quelle: boerse.de

Aus charttechnischer Sicht bleibt bei dem MDAX-Titel alles beim Alten. Seit Sommer 2012 befindet sich die Aktie in einem intakten Aufwärtstrend, der auch durch die monatelange Seitwärtsbewegung nicht durchbrochen werden konnte. Die noch immer komfortablen Abstände zum GD100 und GD200 unterstreichen die positive Ausgangsbasis. Aus kurzfristiger Sicht ist der durchbrochene GD20 ebenfalls positiv zu werten. Mit den heute veröffentlichten Zahlen dürften einmal mehr die Anleger auf den erfolgreichen Konzernumbau hin zum Dienstleistungsgeschäft aufmerksam gemacht werden. Zudem dürfte die Dividendenerhöhung weitere Anleger in die Aktie lotsen. Der Kurs hat also weiterhin gute Chancen das bisherige Allzeithoch von vor einem Jahr übertreffen. Darüber käme dann die 80 Euro-Marke als nächstes Ziel ins Visier.

Bildquelle: Bilfinger SE


2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here