IPO-Auftakt 2013: Aktien von LEG Immobilien kommen zu 44 Euro

0

Am morgigen Freitag werden die Weichen für das IPO-Jahr 2013 gelegt. Dann steht er bevor, der Börsengang der LEG Immobilien AG (WKN LEG111). Die Aktien werden zu einem Emissionspreis von 44 Euro ausgeben. Damit ergäbe sich eine Marktkapitalisierung von 2,3 Mrd. Euro – MDAX-Niveau.

Die Vorzeichen für einen starken Auftakt in ein neues IPO-Jahr waren schon lange nicht mehr so gut. DAX fast auf 8.000 Punkten, MDAX kurz unter Allzeithoch. Immobilien gefragt wie nie. Und dann kommt ein Unternehmen aus der Branche an die Börse. Jackpot könnte man fast sagen. Doch nicht ganz. Der Emissionspreis liegt mit 44 Euro „nur“ in der Mitte der angesetzten Preisspanne von 41,00 bis 47,00 Euro. Und doch darf man wohl von einem Erfolg ausgehen. Denn allen Beteiligten (insb. den Konsortialbanken Goldman Sachs und Deutsche Bank) ist die Bedeutung des Börsengangs bewußt. Denn nur wenn dieser Börsengang halbwegs rund läuft, kommt das Geschäft 2013 so langsam in Gang. Andernfalls gurkt das Jahr der Börsengänge so rum, wie 2012. Da passt die Meldung, dass die LEG-Aktie zu diesem Preis mehrfach überzeichnet war, gut ins Bild.
Unter Berücksichtigung der Mehrzuteilung werden insgesamt 30.453.980 Aktien platziert. Das Platzierungsvolumen beträgt rund 1,2 Mrd. Euro bzw. rund 1,3 Mrd. Euro bei vollständig ausgeübter Greenshoe-Option. Von den angebotenen Aktien wurden 99,4 Prozent institutionellen Anlegern und 0,6 Prozent Privatanlegern zugeteilt. Dieses Verhältnis ist für Deutschland leider nicht verwunderlich – Privatanleger kaufen, wenn überhaupt, bereits börsennotierte Papiere. Aber gut, die Aktienkultur in Deutschland ist ein anderes Thema.

Freuen wir uns also auf einen voraussichtlich gelungenen Börsenstart einer weiteren Immobilienaktie mit Drang auf MDAX-Mitgliedschaft. Die Kurse bei Lang & Schwarz deuten zumindest mal auf leichte Zeichnungsgewinne hin. Sollte das Börsendebüt gelingen, stehen die Börsenaspiraten vermutlich schon bald Schlange: Angefangen von einem weiteren Immobilientitel (Deutsche Annington) über den Wissenschaftsverlag Springer Science & Business Media bis hin zu den Vorjahreskandidaten Kolbenschmitt Pierburg und Evonic.

Update 01.02.13:

Der erste Börsenpreis betrug 44,50 Euro. Im Handelsverlauf fiel die AKtie jedoch auch unter den Ausgabepreis und schloss bei 44,05 Euro.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here