Erste Group will vom Wachstum in Zentral- und Osteuropa profitieren

0
Bildquelle: Pressefoto Erste Group © fischka.com

Zuletzt hatte die Erste Group (WKN 909943) nur wenig Freude an ihrem Zentral- und Osteuropageschäft. Dabei musste das Finanzinstitut eine Abschreibung in Höhe von 300 Mio. Euro, hauptsächlich in Zusammenhang mit der rumänischen Tochterbank BCR, vornehmen. Trotzdem sieht Erste-Chef Andreas Treichl noch viel Potenzial für Wachstum in der Region und schließt einen Rückzug aus Rumänien und Ungarn – anders als aus der Ukraine – aus.

In einem Interview mit dem „WirtschaftsBlatt“, sagte er, dass insbesondere Zentraleuropa in den nächsten 25 Jahren die Region Süd-, West- und Nordeuropa in dieser Hinsicht klar überflügeln sollte. Von diesem Wachstum möchte die Erste Group zum Beispiel durch Zukäufe in Serbien oder Polen profitieren. Bereits im laufenden Jahr erwartet die Erste Group eine bessere Entwicklung ihrer Banktöchter in Rumänien und Ungarn. „Wir haben Firmenwerte abgeschrieben und glauben, dass es von der reinen Bankseite her 2013 wesentlich besser aussehen wird“, sagte Treichl. Demnach habe das Institut die zuletzt steigenden Vorsorgen für faule Kredite im Griff, weshalb für 2013 ein positives Ergebnis prognostiziert wird.

Quelle: boerse.de

Trotz der jüngsten Abschreibung von 300 Mio. Euro konnte die Erste Group die Ende Oktober 2012 veröffentlichte Gewinnprognose für das Gesamtjahr 2012 bestätigen. Demnach geht das Management von einem Nettogewinn von 450 Mio. Euro aus. Vor einem Jahr stand noch ein Verlust von 719 Mio. Euro zu Buche. Zudem sollen die Aktionäre eine Dividende erhalten. Allerdings musste die Aktie des Unternehmens zuletzt einen Wertverlust um mehr als 10 Prozent hinnehmen, da die Analysten von einem höheren Gewinn von rund 690 Mio. Euro ausgegangen waren. Dieses wurde jedoch durch die hohen Abschreibungen auf das Rumänien-Geschäft und die Belastungen aus dem Rückzug aus der Ukraine verhindert.

Bildquelle: Pressefoto Erste Group © fischka.com


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here