Point&Figure DAX: 7650 sind nun wichtig

0

Da freut man sich doch richtig, dass die Bären gestern im DAX ein Lebenszeichen von sich gegeben haben. Es kam ja schon der Verdacht auf, dass diese Spezies wie der Problembär Bruno in Bayern in die ewigen Jagdgründe eingegangen waren.

Mit dem Unterschreiten der Unterstützungszone im Bereich um 7680 kam sogar so etwas wie Druck auf den deutschen Aktienindex auf.

Zwar konnten die Shorties das deutsche Börsenbarometer zum Schlusskurs nicht unter 7650 halten, aber ein wenig haben sie doch die Gelassenheit der Bullen “angekratzt”.  Konkret:

DAX in der 25er-Einstellung im Verkaufssignal

xundo16012013

(Chart durch Anklicken vergrößern)

Verkaufssignal im 25/3 Point&Figure-Chart

Mit dem Unterschreiten von 7675 Zählern liegt nun im Point&Figure-Chart mit der Kästchengröße von 25 Punkten und einem Reversal von zwei ein Verkaufssignal vor. Das berechnete horizontale Kursziel liegt bei rund 7475 Zählern.

Nicht erstaunlich ist das Zögern der Bären bei 7650. Schließlich verläuft hier die Bullish-Support-Line des Kaufsignals vom 29. November 2012.

Sollte diese mit dem Unterschreiten von 7625 Punkten klar durchbrochen werden, sollte auf Sicht mehrerer Tage der deutsche Leitindex erst im Bereich um 7400 Halt finden.

An dieser Stelle befindet sich die Bullish-Support-Line des Kaufsignals vom 22. November 2012. (Übrigens erachte ich diese Unterstützung als die entscheidende, schließlich handelt es sich bei diesem Kaufsignal um das erste nach einem bearishen Zustand des DAX.)

Mein Fazit:

Zuerst einmal muss festgehalten werden, dass ich heute nur über einen möglichen Rücksetzer spreche. Hier ist keine Rede von einem “Crash”. Solange sich der DAX oberhalb von 7400 befindet, gibt es auch keinen Anlass an einer Fortsetzung des mittel- und langfristig bullishen Szenarios zu zweifeln.

Aber kurzfristig sieht es für die Bären ein wenig besser aus. Aus charttechnischer Sicht ist nun der eine oder andere Short-Trade deutlich plausibler, als es noch vor dem gestrigen Unterschreiten der 7675 Punkte war.

Allerdings sollte beachtet werden, dass ein Überschreiten von 7750 und damit der Bearish-Resistance-Line des aktuell gültigen Verkaufssignals im heute verwendeten Chart Short-Ideen erst einmal obsolet macht.

Ihr Jörg Mahnert

www.xundo.info (Alles rund um Point&Figure)

www.twitter.com/joergmahnert

www.facebook.com/joergmahnert


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here