SAP: Noch mehr gute Nachrichten, Allzeithoch voraus!

1

Eine bahnbrechende Produktneuerung und die Aussicht das Umsatzziel von 20 Mrd. Euro bis 2015 früher als geplant zu erreichen, treiben die Aktie von Europas größtem Softwarehersteller SAP (WKN 716460) am Freitagnachmittag an die DAX-Spitze. Daneben sorgen die anhaltend guten Nachrichten rund um die Walldorfer für ein Näherrücken an das Allzeithoch.

Mit einer Verbindung ihres Stammprodukts Unternehmenssoftware mit der superschnellen Datenbank HANA sollen die SAP-Kunden in die Lage versetzt werden, Geschäftsprozesse wesentlich schneller zu steuern als bisher, was dem Unternehmen Vorteile gegenüber Konkurrenten wie Oracle (WKN 871460) bringen dürfte. Zusätzlich hatte Co-Vorstandschef Jim Hagemann Snabe gegenüber dem „Wall Street Journal Deutschland“ bestätigt, dass man dem Unternehmensziel bis 2015 einen Umsatz von 20 Mrd. Euro zu erreichen, voraus sei.

Zusätzlich zu der Produktneuerung soll eine enorme Ausweitung des wachsenden China-Geschäfts zum weiteren Erfolg der weltweiten Nummer eins im Bereich der Unternehmenssoftware beitragen. Wie wir bereits am Montag dieser Woche berichtet hatten, könnte gerade der Gang nach China, für neue Höchststände beim Aktienkurs des Unternehmens sorgen. Um das hohe Wachstumspotenzial in China nutzen zu können, möchte SAP bis 2015 rund 2 Mrd. US-Dollar in den aufstrebenden Markt investieren und gleichzeitig eine Lösung mit den chinesischen Behörden für die immer noch geringe Öffnung des Geschäfts mit dem Betreiben von Cloud-Servern suchen, dies sagte Snabe der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Damit hat sich die SAP-Aktie erneut Richtung seines Allzeithochs von 71,58 Euro aus dem Jahr 2000 aufgemacht.


Quelle: boerse.de

Charttechnisch gibt es derzeit nichts zu meckern. Ein klarer Trend – besser kann man ihn nicht in einem Chart sehen. Gepaart mit weiterhin guten News dürfte das Allzeithoch durchaus in Reichweite sein.

P.S. Kurzfristtrader, die vor allem auf schnelle Kursgewinne aus sind, sollten auch immer mal ihre Broker-Anbindung hinterfragen – am besten mal bei brokerdeal.de* vorbeischauen und sich die aktuellen Angebote ansehen.

*Partnerlink


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here