Point&Figure Marktzustände: Optimal, das große Bild stimmt

0

Nun kann man sich als Anleger, Trader und Analyst vortrefflich über die jeweils aktuelle charttechnische Lage austauschen.

Wie oft man seine Einschätzung ändern muss oder darf hängt dabei direkt von der betrachteten Zeiteinheit und bei Point&Figure von der gewählten Kästchengröße ab.

Großwetterlage an den Märkten bestimmen: Der Bullish-Percent-Index

Um mit dieser Chartart das “große Bild” zu bewerten, also die Grundtendenz des Marktes, steht den “P&Flern” der Bullish-Percent-Index zur Seite. Er zeigt klar, ob die Bullen oder die Bären am Ruder sind. Dabei handelt es sich um das täglich berechnete Verhältnis der Aktien in einem Point&Figure-Kaufsignal zu allen Werten des betrachteten Index oder Branchensektors.

Die so erhaltene Datenreihe wird wiederum in einen Point&Figure-Chart eingetragen, der sechs klar definierte Zustände annehmen kann. Weitere Informationen zum Bullish-Percent-Index (BPI) finden Sie HIER.

Bull-Confirmed: Der für Bullen beste Zustand

Hierbei ist “Bull-Confirmed” der für die Bullen optimale und äußert sich im Chart des BPI als Kaufsignal (Aktuelle X-Säule übertrifft die vorhergehende Spalte, die aus X besteht.)

Und genau solch eine Formation findet sich im Bullish-Percent-Index der NYSE:

image

(Chart vergrößern: Einfach anklicken!)

Das Kaufsignal im BPI, das ihn auf “Bull-Confirmed” stellte, wurde bereits im Januar und Februar des vergangenen Jahres generiert. Achten Sie dabei auf die X-Säule, die die rote 2 für Februar. Trotz aller Schwankungen kam es nicht zur Ausbildung eines Verkaufssignals. Damit ist der Zustand Bull-Confirmed aufgrund der aktuellen X-Säule wieder aktiv.

Im BPI des HDAX, in dem die Werte aus DAX, MDAX und TecDAX gelistet sind, stellt sich ebenfalls ein Bull-Confirmed ein: 

 HDAXBPImitKasten

(Chart vergrößern: Einfach anklicken!)

Hier ist das Kaufsignal und damit das Bull-Confirmed auch für P&F-Novizen leichter zu erkennen, da es durch die aktuelle X-Säule generiert wurde. (Höheres X).

Ich könnte diese Reihe positiv zu wertender Bullish-Percent-Indizes noch eine ganze Weile fortsetzen möchte aber nun zum Fazit kommen:

Die “Großwetterlage” an den Börsen stellt sich weiter als sehr freundlich dar. Natürlich schließt diese Äußerung nicht aus, dass wir auch einmal kleiner Rücksetzer sehen werden. Allerdings erscheint mir eine massive Konsolidierung mit Kursverlusten von mehr als 10% auf breiter Front aktuell mehr als unwahrscheinlich.

Ihr Jörg Mahnert

www.xundo.info (Alles rund um Point&Figure)

Nutzen auch Sie den kostenlosen Newsletter “Mahnerts Markt-Meinung”!


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here