Aktien 2013: Nestlé mit starker Position in den Zukunftsmärkten

0

Immer wenn der Ruf nach den defensiven Konsumgütertiteln in wirtschaftlich turbulenten lauter wird, kommt man kaum am weltweit größten Nahrungsmittelhersteller Nestlé (WKN A0Q4DC) vorbei. Da die Schweizer Produkte anbieten, die auch in Krisenzeiten nachgefragt werden müssen, befinden sie sich in einer sehr guten Position, auch in schwierigen Marktphasen erfolgreich zu sein.

Zudem genießt Nestlé als Marktführer Preissetzungsmacht. Daneben verfügen die Schweizer über eine breite Produktpalette, die die unternehmenseigenen Risiken weit verstreut. Ebenso konnte Nestlé in den vergangenen Jahren seine Geschäftsaktivitäten immer mehr weg vom europäischen Markt, zu den wachstumsträchtigen Märkten in den Schwellenländern verlagern, was vor allem in Zeiten der Euro-Krise einen großen Vorteil darstellt. Im Zuge des wirtschaftlichen Aufstiegs der Schwellenländer, gleicht die Bevölkerung in diesen Staaten immer mehr ihre Konsum- und Essgewohnheiten an diejenigen aus den westlichen Industrieländern an. Von dem entstandenen Aufholbedarf kann insbesondere auch Nestlé profitieren.

Neben den vielversprechenden Wachstumsmöglichkeiten in den Schwellenländern, hat Nestlé frühzeitig einen Mega-Trend für das 21. Jahrhunderts erkannt und sich eine starke Stellung mit seinem Wasser-Geschäft erarbeitet. Zwar sind etwa 70 Prozent unseres Planten von Wasser umgeben, allerdings sind nur etwa 2,5 Prozent davon trinkbar und sogar weniger als 1 Prozent des Süßwassers frei zugänglich. Angesichts des Klimawandels und einer wachsenden Weltbevölkerung ist es abzusehen, dass der Zugang zum Wasser immer wichtiger werden wird und sich für Unternehmen, die in diesem Bereich tätig sind, enorme Wachstumschancen eröffnen.

Angesichts des stetigen Gewinnwachstums und der starken Positionierung des Unternehmens in den Wachstumsmärkten der Zukunft, ist die Nestlé-Aktie mit einem 2013er-KGV von 16,5 und einer Dividendenrendite von 3,7 Prozent sicherlich nicht überbewertet.


Quelle: boerse.de

Der Klassiker verfügt über eine solide Charttechnik. Alle wichtigen Indikatoren zeigen grünes Licht auf. Lediglich der kurzfristige Trend (GD38) fällt etwas aus der Reihe. Dennoch: Eine Nestlé-Aktie gehört ins Depot!

Weitere Aktien 2013

P.S. Kurzfristtrader, die vor allem auf schnelle Kursgewinne aus sind, sollten auch immer mal ihre Broker-Anbindung hinterfragen – am besten mal bei brokerdeal.de* vorbeischauen und sich die aktuellen Angebote ansehen.

*Partnerlink


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here