Aktien 2013: McDonald’s: Optimismus wird größer

0

Die US-Schnellrestaurantkette McDonald’s (WKN 856958) gehört traditionellerweise zu den so genannten defensive Titeln. Dabei hat es sich in der Vergangenheit gezeigt, dass die Menschen in wirtschaftlich turbulenten Zeiten auf einen Besuch in einem feinen Restaurant verzichten und stattdessen in die Burger-Bude vor Ort gehen.

Allerdings enttäuschte McDonald’s mit seinen jüngsten Quartalszahlen diese Erwartungen. Obwohl die europäische Staatsschuldenkrise tobt und die weltweite Konjunktur schwächelt, musste der Konzern im dritten Quartal Rückgänge bei Umsatz und Gewinn ausweisen. Demnach lag der Umsatz mit 7,15 Mrd. US-Dollar leicht unter dem Vorjahreswert von 7,17 Mrd. US-Dollar. Wenn man die Wechselkurseffekte jedoch herausrechnet, konnte ein Umsatzanstieg von 4 Prozent verzeichnet werden. Der Nettogewinn fiel auf 1,46 Mrd. US-Dollar bzw. 1,43 US-Dollar je Aktie, gegenüber einem Nettogewinn von 1,51 Mrd. US-Dollar bzw. 1,45 US-Dollar je Aktie im Vorjahr.

Dagegen signalisieren die Umsatzstatistiken für November, dass das kleine Zwischentief überwunden sein könnte. Nachdem der Konzern im Oktober erstmals seit neun Jahren rückläufige Umsätze vermelden musste, konnten für den November überraschend hohe Zuwächse bei den vergleichbaren Filialumsätzen verzeichnet werden. Die so genannten Same-Store Sales legten um 2,4 Prozent zu. Auf Analystenseite wurde lediglich mit einer Stagnation gerechnet. Währungsbereinigt lag das Plus sogar bei 5 Prozent. Aufgrund dieser positiven Nachrichten konnte die Aktie des Unternehmens im Dezember um fast 10 Prozent zulegen, womit zu Beginn des kommenden Jahres möglicherweise wieder dreistellige Notierungen erreicht werden könnten.


Quelle: boerse.de

Alles in allem ist McDonald’s ein Klassiker unter den defensiven Wachstumstiteln. Wer die Aktie schon im Depot hat, der musste in 2012 etwas schlucken – der Chartverlauf zeigt es. Kurz- und mittelfristig stehen die Zeichen auf Grün, lediglich der GD200 ist derzeit nach unten durchkreuzt – aber eine McDonald’s-Aktie kauft man auch nicht für 12 Monate sondern eher auf Sicht von 12 Jahren…

Weitere Aktien 2013

P.S. Kurzfristtrader, die vor allem auf schnelle Kursgewinne aus sind, sollten auch immer mal ihre Broker-Anbindung hinterfragen – am besten mal bei brokerdeal.de* vorbeischauen und sich die aktuellen Angebote ansehen.

*Partnerlink


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here