Im Fokus: Premiere-Chef Williams glaubt an seine Arbeit und kauft Aktien im großen Stil

0

In Zeiten von großen Staatsrettungen rücken kleinere Unternehmen und vor allem wenig spektakuläre Meldungen immer in den Hintergrund. So war es auch gestern Abend als der Pay-TV-Konzern Premiere bekannt gab, dass ihr Vorstandschef Mark Williams Premiere-Aktien im großen Stil erworben hat. Da glaubt einer offensichtlich an sein neues Konzept oder ist überzeugt, dass die Kurse zumindest bald ansteigen werden. Meiner Meinung nach sind Insider-Geschäfte immer ein Grund genauer hinzusehen.

Zunächst einmal zu den Fakten: In drei Pflichtmitteilungen (1, 2, 3) hat der MDAX-Konzern mitgeteilt, dass Williams in den vergangenen Tagen insgesamt 700.000 Premiere-Aktien zum Preis von 1,855 Mio. Euro erworben hat. Das Ganze ist zwar noch keine meldepflichtige Beteiligung, aber für einen CEO sind 0,1 Prozent Beteiligung auch ein Wort. Auch nach der jüngsten Kapitalerhöhung.

Die Restrukturierung des Konzerns steht an erster Stelle. Dabei dürfte auch die Umbennenung in Sky Deutschland aufgrund des Einstiegs des Medienmoguls Rupert Murdochs News Corp. für zunächst mal positive Effekte sorgen. Wenngleich die schon bekannt gewordenen Preisstrukturen eher belastend sein werden. Denn mit höheren Preisen sorgt man nicht unbedingt für neue Kunden – ganz im Gegenteil. Besonders wenn die Leistungen nicht besser sind. Fussball-Fans sind sowieso in dem neuen Konzept eher benachteiligt, denn das bisherige Bundesliga-Paket wird es bald nicht mehr geben. Und der Bereich Filme und Serien wird aufgrund neuer Angebote der Telekom auch nicht von neuen Interessenten überrannt. Dennoch besteht durchaus eine Chance, dass Sky Deutschland rentabel arbeitet und damit wieder zu einem interessanten Unternehmen wird. Charttechnisch ergibt sich trotz des langfristigen Abwärtstrends seit März ein kleiner Aufwärtstrend, der bei einer Durchbrechung des Widerstands bei 3,30 Euro weitere Stabilität bekommt. Derweil sorgt die gestrige Meldung jedenfalls für gute Laune und die Premiere-Aktie gewinnt rund 2,5 Prozent.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here