Ausblick DAX: Wie immer Freitags – die reine Charttechnik

1

Die viel zitierte Jahresendrally ist in vollem Gang. Der DAX hat nach kurzem Luftholen den Ausbruch über die 7.500er-Marke geschafft und damit den Weg für weitere Kurssteigerungen frei gemacht.

Neues Jahreshoch

Bereits zum Wochenauftakt kletterte der DAX kurzzeitig auf ein neues Jahreshoch. Dabei wurde das alte Hoch vom September (7.479) gerade einmal um neun Pünktchen überboten. Zudem gab der Index bis zum Handelsende wieder deutlich nach. Auch an den darauf folgenden Handelstagen sah es nicht danach aus, als würde die Dynamik für einen erfolgreichen Ausbruch ausreichen.

Ausbruch geschafft

Doch der DAX straft uns Lügen. Nach einer kurzen, wohlverdienten Atempause gelang gestern der Sprung über die massive Widerstandszone bei knapp unter 7.500 Punkten. Nachdem er im Handelsverlauf bei 7.555 Zählern ein neues Jahreshoch markiert hatte, schloss der Index bei 7.535 Punkten und hat damit die Konsolidierungsformation der letzten Monate nach oben verlassen.

Weitere Kurssteigerungen wahrscheinlich

Kann der DAX das erreichte Niveau auch zum Wochenschluss verteidigen, sind weitere Kurssteigerungen wahrscheinlich. Als nächstes steht für diesen Fall ein Angriff auf das 2011er-Hoch bei 7.600 Zählern an. Darüber rücken sogar die 8.000er-Marke und das Allzeithoch aus 2007 bei 8.152 Zählern in Reichweite. Bis dahin sollte man nach einem Anstieg um 700 Punkte seit Mitte November aber die eine oder andere Verschnaufpause einkalkulieren.


TEILEN

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here