UNIQA Group: Solide Zahlen, aber ein intakter Abwärtstrend

1
3.313 views
Bildquelle: Pressefoto Uniqa

Aus Wien kamen heute die Zahlen der UNIQA Group (WKN 928900). „Naja“ könnte man dazu sagen. Erst recht wenn wir uns dann noch den Chart und die Aussichten auf steigende Kurse anschauen.

Zu den Zahlen: Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, in 2012 ein EGT zu erzielen, das über dem Wert des Jahres 2010 (141,8 Millionen Euro) liegt. Sie ist zuversichtlich, dieses Ziel zu erreichen und plant für das Gesamtjahr ein EGT im Bereich von 200 Millionen Euro – dies unter der Voraussetzung, dass es zu keinen spürbaren Rückschlägen auf den Kapitalmärkten kommt und keine außerordentliche Schadenbelastung durch Naturkatastrophen eintritt.

UNIQA CEO Andreas Brandstetter: „Wir haben in den ersten neun Monaten 2012 das erreicht, was wir uns vorgenommen haben. Wir haben noch viel Arbeit vor uns, aber wir liegen gut auf Kurs, und wir setzen Punkt für Punkt unser Strategieprogramm UNIQA 2.0 um.“ Die gesamten Zahlen gibt es hier.

Bildschirmfoto 2012-11-28 um 14.56.21.png

Quelle: comdirect

Zur Charttechnik: Ein grandioser intakter Abwärtstrend! GD20, GD50, GD100 und GD200 zeigen die Farbe Rot an. Momentum und Bollinger Bänder schließen sich a. Der Blick auf den Chart zeigt deutlich an, was für Widerstände zu überwinden sind, bis es hier mal wieder bullish werden könnte. Nicht gerade die Kauf-Empfehlung…

Bildquelle: Pressefoto Uniqa


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here