Praktiker: Neue Kohle, neues bullishes Kursziel?

1

In dieser Woche soll es endlich mit der Kapitalerhöhung bei der angeschlagenen Baumarkt-Kette Praktiker (WKN A0F6MD) losgehen. Zuvor hatte das Oberlandesgericht Saarbrücken nach einem Urteil vom Montag die letzte Hürde für die rund 60 Mio. Euro schwere Kapitalerhöhung aus dem Weg geräumt.

Die Bezugsfrist werde womöglich vom 30. November bis 13. Dezember laufen. Gegen den Beschluss der Hauptversammlung vom Juli zur Kapitalerhöhung hatten 21 Aktionäre geklagt. Auf Anlegerseite fiel die erste Reaktion zunächst leicht positiv aus und die im SDAX notierte Aktie von Praktiker konnte am Dienstagnachmittag um rund 1 Prozent zulegen.


Quelle: comdirect

Ein Blick auf die Charttechnik sagt derweil „Vorsicht!“ Denn alle Gleitenden Durchschnitte sind nach unten gekreuzt worden. Seien es die kurz – oder die langfristigen. Auch das Momentum und die Bollinger Bänder geben kein grünes Licht. Und wenn man sich dann noch den Chart anschaut – ein Trauerspiel. Minus 83% in drei Jahren, minus 38% in einem Jahr und im vergangenen Monat knapp 17% Verlust. Mag sein, dass nun durch die neuste Nachricht die Aktie im Zockerbereich wieder en Vogue ist – für Langfristanleger wohl eher nicht. „Kaufen“ wäre daher wohl der falsche Ratschlag. Nichts desto trotz – die nächsten Kurziele könnten im Bereich 1,40 Euro und drüber liegen – satte 10% in wenigen Tagen. Auf der anderen Seite könnten wir auch wieder unter die 1,20 Euro-Marke rutschen…

P.S. Heavytrader, die eher auf Kursgewinne aus sind, sollten auch immer mal ihre Broker-Anbindung hinterfragen – am besten mal bei brokerdeal.de* vorbeischauen und sich die aktuellen Angebote ansehen.

*Partnerlink


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here