Point & Figure DAX: Jetzt kommts drauf an, Ihr Bären!

0

Das ist das Schöne am Aktienmarkt. In regelmäßigem Wechsel  bringt er sowohl die Bullen als auch die Bären ins Schwitzen.

Aktuell liegt die Hauptlast der Schweißproduktion bei den Bären. (Und das bei dem für diese Spezies in der Regel dichtem Fell!)

Der deutsche Leitindex konnte sich in der vergangenen Handelswoche deutlich nach oben arbeiten. Ein Wochenplus von über +5% ist beeindruckend und dürfte manches Anlegerherz mit tiefer Freude erfüllt haben.

Alles Gut für die Bullen? (Der Blick auf den bekannten DAX-Chart)

Leider muss ich erneut die Rolle der Spaßbremse einnehmen. (Ok, das macht mich im Zeitalter der einfachen Wahrheiten nicht beliebter,aber ich sehe es nun einmal eben als meine Pflicht an, ein wenig Ratio in die Sache zu bringen.)

Da sind wir schon beim Stichwort: Ab zu den rationalen Point & Figure –Charts.

xundo25112012_1

Rücklauf an den Widerstand fast komplett erledigt

Der DAX hat sich im Point&Figure-Chart in der von mir häufig verwendeten Bulls-Eye-Broker-Einstellung mit 50 Punkten pro Kästchen und einer Umkehr von 3 massiv der Bearish-Resistance des aktuell immer noch gültigen Verkaufssignal genähert.

Eine Box ist noch “drin”aber bei Überschreiten von 7.400 ist dieser Widerstand perdu.

In diesem Chart ergibt sich also:

Ein Überschreiten von 7.400 wäre ein klarer Punktsieg für die Bullen. Ein “richtiges2 Kaufsignal gibt es erst bei Kursen über 7.450 und wirklich freie Bahn noch oben nach Überwinden des bisherigen Jahreshochs bei rund 7.480 Zählern.

Und jetzt der Kulturschock! (Der Blick auf die Wyckoff-Einstellung)

xundo25112012_2

Wyckoff: Kaufsignal mit Kursziel von 7.350 Punkten

Heute habe ich Ihnen den Point&Figure-Chart des deutschen Leitindex in der 50er-Kästchengröße und einem Reversal von 1, aber in der Wyckoff-Darstellung mitgebracht. In dieser Form ist es möglich, dass sich X und O in der gleichen Spalte  befinden.

Gut, die Details werden garantiert in einem späteren Artikel ausreichend Niederschlag finden. Aktuell kann ich schon Folgendes festhalten:

In dieser Darstellung befindet sich der DAX in einem intakten Kaufsignal seit dem Überschreiten von 7.200 mit dem Kursziel von 7.350 Punkten.

Diese Marke entspricht also dem Rücklauf an die Bearish Resistance im Point&Figure-Chart mit 3er-Reversal und 50er-Kästchengröße.

Was machen wir denn nun aus den Informationen?

Auffällig ist, dass sich der DAX an eine entscheidende Widerstandszone herangearbeitet hat. Spätestens ein Überschreiten von 7.450 beendet die Bärenträume endgültig.

Allerdings haben die Shorties immer noch gewichtige Argumente auf ihrer Seite. Zusätzlich zum Widerstand zwischen 7.350 und 7.400 können sie noch anführen, dass das Kaufsignal in der Wyckoff-Darstellung mit seinem Kursziel von 7.350 exakt in diese Zone führt.

Fazit: Der deutsche Leitindex präsentiert sich solange mit einem aktiven Point&Figure-Verkaufssignal, bis es ihm gelingt die 7.450 zu überschreiten.

Die Wyckoff-Darstellung gibt den wichtigen Hinweis, dass es den Bullen wohl schwer fallen dürfte, dieses Überwinden durchzuführen.

Wer mutig ist, kann unter Beachtung des Stopps bei 7.450 durchaus einen weiteren Short-Versuch wagen.

Ihr Jörg Mahnert

www.XundO.info (Allles rund um Point&Figure)

Twitter: www.twitter.com/joergmahnert

 


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here