Opel und GM gehen künftig getrennte Wege – wie gehts nun weiter?

0

Das ist ein Paukenschlag: Eben berichtet das Handelsblatt, dass sich Opel nach acht Jahrzehnten gemeinsamen Weges von General Motors (GM) abspaltet. Dabei überträgt die kurz vor der Insolvenz stehende US-Mutter GM ihrer deutschen Tochter Opel die europäischen Fabriken, Rechte und Patente. Das Europa-Geschäft von GM ist damit rechtlich abgespalten und dadurch von einer Insolvenz der Mutter nicht mehr direkt betroffen, sondern kann eigenständig agieren.

Alles in allem seien laut Opel die Unternehmenswerte wie die europäischen Werke, die Patente und der Zugriff auf Technologien auf die Adam Opel GmbH schuldenfrei überschrieben worden. In der Folge habe der Aufsichtsrat der Adam Opel GmbH in einer außerordentlichen Sitzung zudem dem bereits angekündigten Treuhand-Modell der Bundesregierung zugestimmt, womit der Aufsichtsrat für eine Übergangszeit ein übergeordnetes Gremium aus Vertretern der Regierung und dem Eigentümer GM akzeptiert.

Das Ganze ist zunächst einmal eine überraschende Nachricht, wenngleich es viel darüber aussagt, wie ernst die Lage in Detroit ist. Offensichtlich musste man in er Konzernzentrale derartige Zugeständnisse machen, um zumindest das US-Geschäft mit US-Staatshilfen am Leben zu erhalten. Damit wird die Beantragung von Gläubigerschutz noch wahrscheinlicher, denn nur mit diesem Instrument lässt dich GM noch retten. Der Kurs der GM-Aktie dürfte heute dann wohl ins Bodenlose fallen. Die bisherigen Gläubiger dürften in den kommenden Tagen vollends das Ruder übernehmen.

Spannend wird nun die Zukunft von Opel werden. Unabhängig von langfristigen Perspektiven wird keiner der vier Interessenten Fiat/Chrysler, Magna/russische Investoren, Ripplewood oder die Beijing Automotive Industry Corp (BAIC) um einen Arbeitsplatzabbau herumkommen. Wenn die Konzernmutter überhaupt einen fremden Investor zulässt. Eine interne Rettung ist ja immer noch möglich. Egal wie es läuft – bis zur Bundestagswahl im September wird hier noch viel Rettungstheater gespielt werden, aber spät. im Oktober dürfte dann der Umfang des Abbaus klar sein. Offen ist dabei, ob sich Opel überhaupt am Markt langfristig halten kann. Zumindest wurde durch die rechtl. Trennung von GM Zeit gekauft. Ob sie sinnvoll genutzt wird, überhaupt sinnvoll genutzt werden kann, werden die kommenden Monate zeigen.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here