Zahlenticker: Disney bleibt auf Wachstumskurs

0

Nach der erfolgreichen Übernahme von Lucasfilm konnte Walt Disney (WKN 855686) nun auch einige Erfolge bei den Ergebnissen für das vierte Geschäftsquartal (Juli-September) verbuchen. Der Umsatz wurde im Berichtszeitraum auf 10,78 Mrd. US-Dollar gesteigert, gegenüber einem Wert von 10,43 Mrd. US-Dollar aus dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Der Nettogewinn belief sich auf 1,24 Mrd. US-Dollar bzw. 68 Cents je Aktie, nach 1,09 Mrd. US-Dollar bzw. 58 Cents je Aktie im Vorjahr. Damit lag das Unternehmen leicht über den Umsatzerwartungen der Analysten. Beim EPS wurden die Erwartungen erfüllt.

Einen Verlust musste dagegen Groupon (WKN A1JMC2), der Betreiber des gleichnamigen Gutschein-Portals, im dritten Quartal 2012 hinnehmen. Der Ausblick enttäuschte ebenfalls. Beim Umsatz  ging es noch um 32 Prozent auf 568,6 Mio. US-Dollar nach oben. Daneben belief sich der Verlust nach Abzug von Minderheitsanteilen auf 3 Mio. US-Dollar bzw. Break-Even je Aktie, nach einem Verlust von 54,2 Mio. US-Dollar bzw. 18 Cents je Aktie im Vorjahr. Sowohl die Umsatz- als auch die Gewinnerwartungen der Analysten wurden enttäuscht.

Zu guter Letzt hat der Grafikchip-Hersteller NVIDIA (WKN 918422) einen Rekordumsatz und einen Gewinnanstieg im dritten Quartal verbuchen können. Die Erwartungen wurden auf bereinigter Basis übertroffen. Der Umsatz kletterte von 1,07 Mrd. US-Dollar um 15 Prozent auf 1,20 Mrd. US-Dollar nach oben. Der Nettogewinn belief sich auf 209,1 Mio. US-Dollar bzw. 33 Cents je Aktie, nach 178,3 Mio. US-Dollar bzw. 29 Cents je Aktie im Vorjahr. Um Einmaleffekte bereinigt lag das EPS bei 39 Cents (Vorjahr: 35 Cents).


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here