Presse aktuell: Hört „Helikopter-Ben“ an der Fed-Spitze auf?

1

Auf die Finanzmärkte kommen in den kommenden Monaten einige einschneidende Veränderungen zu. Denn laut US-Medienberichten wird nicht nur für Finanzminister Timothy Geithner, sondern womöglich auch für den Chef der US-Notenbank Federal Reserve, Ben Bernanke ein Nachfolger gefunden werden müssen. Das schreibt die New York Times.

An der Wall Street gab es bisher viele Spekulationen darüber, wer Timothy Geithner als US-Finanzminister ersetzen würde. Denn dieser hatte erklärt, dass er am Jahresende aus dem Amt ausscheiden wird, unabhängig vom Ausgang der kommenden US-Präsidentenwahl. Ebenfalls als sicher galt es, dass ein möglicher Präsident Mitt Romney, Fed-Chairman Ben Bernanke ersetzen würde. Obamas Herausforderer Romney hat bereits angekündigt, dass er die Fed-Spitze im Falle seines Wahlsiegs neu besetzen wird.

Allerdings berichtet die „New York Times“ nun, dass Bernanke auch bei einem Wahlsieg Obamas, nicht für eine dritte Amtszeit an der Spitze der weltweit wichtigsten Notenbank zur Verfügung stehen würde. Laut dem Bericht hat „Helikopter-Ben“ entsprechende Andeutungen gegenüber engen Freunden gemacht. Seine aktuelle Amtszeit endet im Januar 2014. Welche Folgen die Tatsache hätte, dass zwei der wichtigsten Positionen im weltweiten Finanzsystem neu zu vergeben wären, bleibt abzuwarten.


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here