Ausblick DAX: Wie immer Freitags – die reine Charttechnik

0

Der DAX hat die zentrale Haltezone im Bereich von 7.200 Punkten ein weiteres Mal erfolgreich bestätigt. Damit stehen die Ampeln für eine weitere Aufwärtsbewegung weiterhin auf grün.

Haltezone bei 7.200 Punkten hält weiter

Zum Ende der vergangenen Woche war der DAX noch bis auf ein Hoch bei 7.410 geklettert. Der zwischenzeitlichen Rückkehr über die 20-Tage-Linie (aktuell 7.334) folgte zum Wochenauftakt jedoch keine Anschlussbewegung. Stattdessen fiel der Index erneut in den Bereich der zentralen Haltezone bei rund 7.200 Punkten zurück. Diese konnte jedoch abermals verteidigt werden. Nach dem erfolgreichen Test dieser wichtigen Unterstützung bleibt die Charttechnik positiv.

Bullish Engulfing

Gestern gab der DAX im Tagestief bis auf 7.182 nach, drehte aber im Bereich des März-Hochs (7.194) nach oben und startete eine kräftige Erholung. Das Tageshoch lag bei 7.305, zum Handelsende notierte der Index bei 7.282. Im Candlestick-Chart bildete sich somit ein Bullish Engulfing Pattern aus, das nach der Schwäche der letzten Tage eine Umkehr signalisiert.

Kurzfristig weiter steigende Kurse wahrscheinlich

Wird diese positive Kerzenformation mit einem Anstieg über das gestrige Hoch bei 7.305 bestätigt, sind kurzfristig weiter steigende Notierungen zu erwarten. Über dem Hoch vom vergangenen Freitag (7.410) rückt dann schon wieder das Jahreshoch (7.479) in den Fokus. Darüber ist das 2011er-Hoch bei 7.600 das nächste Ziel.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here