Zehn vor Zehn: Alcoa-Zahlen beschäftigen die Börsen

1
1.753 views

Auch zur Wochenmitte scheint der deutsche Leitindex DAX nicht die Kraft für eine Gegenreaktion auf die Kursverluste der beiden vergangenen Tage zu haben. Dem Index machen beispielsweise die anhaltenden Warnungen aus Tokio von der Jahrestagung des IWF und der Weltbank zu schaffen. Dazu zählen die Absenkung der Wachstumsprognosen für die Weltwirtschaft und die gestiegenen Sorgen vor einer Kreditklemme. Dagegen durften sich die Anleger über etwas besser als erwartete Alcoa-Zahlen zum Start der US-Berichtsaison freuen.

09.50h/ Frankfurt

DAX: +0,1% 7.238
MDAX -0,1% 11.190
TecDAX -0,5% 815
Euro 1,2865 US-Dollar
Gold 1.763,65 US-Dollar

DAX-Analysten-Einschätzungen

RBS Daily-DAX: Das kam nicht überraschend

HSBC-Korrektur verfestigt sich

Commerzbank ideas daily – DAX: im Korrekturmodus

DB X-markets DAX heute: Tendenz: Abwärts/seitwärts

BNP Paribas DAX daily Tendenz heute: SEITWÄRTS


1 KOMMENTAR

  1. Beim ersten Lesen klingen die Zahlen von Alcoa übel, beim zweiten Blick jedoch wird man sehen, dass die Analystenerwartungen sogar übetroffen wurden und der Verlust ausschließlich aus Sonderposten resultiert (Feuerschaden, Gerichtskosten). Aber trotzdem nicht schön, denn ein Quartalsverlust beim tratitionellen Eröffner der Bilanzsaison verdirbt schon ein wenig die Stimmung. Die der IWF uns nun auch noch versaut 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here