Ausblick DAX: War das das Ende der Krise?

0
1.725 views

Ich weiß, heute sind wir für nen Ausblick etwas spät. Aber spannend ist das ganze dennoch. Die heutigen ZEW-Konjunkturerwartungen lassen die Euphorie ja gerade zu in alle Poren fließen. Zu den Fakten:

Die ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland haben sich im Mai ein weiteres Mal verbessert. Sie sind um 18,1 Punkte gestiegen und liegen nun bei 31,1 Punkten nach 13,0 Punkten im Vormonat. Mit diesem Wert liegen sie über ihrem historischen Mittelwert von 26,2 Punkten.

Die Börse honoriert das ganze mit einem Blick in Richtung 5.000er Marke. All der Pessimismus scheint verflogen zu sein. Besonders Charttechniker schielen auf die wichtige 5.000er Marke. Aber zurecht? Wohl eher nicht, denn derzeit ist das Kursniveau auf Wolken gebaut. Und Abwärtspotential gibt es genug – allen Optimisten zum Trotz.

Interessant ist an dieser Stelle die akutelle Kapitalmarktumfrage des Handelsblatts.
Darin schreibt u.a. Helmut Kaiser, Chefanlagestratege Private Wealth Management der Deutschen Bank:

In den Charts sieht das aus wie eine „V“-förmige Erholung. Aber wir werden bei den Unternehmensgewinnen und auch in der Realwirtschaft kein „V“ sehen: Deutschland und die Eurozone haben noch Probleme. Diese vom Markt eingepreiste V-förmige Erholung der Wirtschaft wird sich als falsch herausstellen. Und das ist der Grund für meine Erwartung eines kurzfristigen Kursrückschlages in der Größenordnung von zehn bis 20 Prozent.

Teun Draaisma, Aktienmarktstratege bei Morgan Stanley, geht ebenfalls davon aus, dass die Baisse noch nicht vorüber ist:

Die Bewertung ist fair, aber für Aktien nicht billig . Die Aufwärtsbewegung im Rahmen des Baissemarkts von 20 bis 35 Prozent geht langsam zu Ende. Da hinein sollte man jetzt verkaufen.

Thomas Steinemann, Chefstratege bei Vontobel, ist wiederum deutlich positiver gestimmt:

Wir haben unsere Aktienquote erhöht und gehen davon aus, dass die Aktienmärkte sich noch einige Zeit in einer robusten, wenn auch volatilen Phase befinden. […] Insgesamt werden in diesem Jahr Aktien besser als staatliche Rentenpapiere performen.

Wie es am Ende wirklich kommt wird die Zeit zeigen, meines Erachtens ist zuviel Optimismus allerdings fehl am Platze. Ich hatte das ja schon in meinen Eindrücken zur Krise geschrieben.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here