DAX: Erstes Kursziel erreicht, so geht´s nun weiter

0

Ich bin aber auch ein “fauler” Analyst. Da melde ich mich am 8.Juli an dieser Stelle und verkünde folgendes:

Und hier „erfreut“ der deutsche Leitindex die Aktien-Bullen mit einem Point&Figure-Kaufsignal. Dieses wurde am 2. Juli durch das Überschreiten von 6.500 Punkten generiert und weist ein erstes bereits berechenbares Kursziel von 7.200 Punkten auf.

Gefahr bei Unterschreiten von 6.100 Punkten

Dieses mittelfristige Kaufsignal wäre dann in Gefahr, wenn der DAX unter 6.100 Punkte fallen sollte. Dann wäre die Hausse-Unterstützung des aktuell gültigen Point&Figure-Kaufsignals gebrochen. Ein weiterer Fall unter 6.000 Punkten würde dann sogar zur Ausbildung eines Point&Figure-Verkaufssignals führen.

Zwischenzeitlich sah ich zumindest beim DAX keinen Anlass dafür, meine an diesem Tag geäußerte Einschätzung zu ändern oder auch nur zu aktualisieren.

Schließlich verhielt sich der deutsche Leitindex, als wenn er die Analyse gelesen hätte, erreichte das prognostizierte Kursziel von 7.200 Punkten und konnte mit einem aktuellen Stand von rund 7.400 Punkten noch einiges aufsatteln.

Dass ich mit meiner tiefenentspannten Art Besorgnisse bei meinem Lesern initiierte, von denen sich einige fragten, ob ich ausgewandert sei, oder gar das Zeitliche gesegnet hätte, wurde mir erst bewusst, als ich folgende Mail gestern erhielt:

Lieber Herr Mahnert,

so langsam mache ich mir Sorgen. Für mich ergeben sich zwei Möglichkeiten, warum Sie bereits seit dem 8.7. (!) keine neue Analyse mehr geschrieben haben.

 

1) Sie sind krank oder Schlimmeres

2) Sie streben den Preis für die am längsten gültige Point&Figure-Analyse des DAX an, den ich Ihnen hiermit verleihe. 

Im Gegensatz zu manchem Literaturkritiker freue ich mich noch über Leser-Preise und sehe das als Motivation, Sie ab sofort nicht mehr so lange “zappeln” zu lassen, bis ich mich wieder zu einer Anlagechance äußere.

Dann in medias res:

Nachdem der DAX nun satte 800 Punkte höher steht, geht es nun darum, zu ermitteln, ob auch jetzt noch die Chancen die Risiken überwiegen.

DAX: Auf 8.000 Punkte mit Umweg über rund 7.100 Zähler

Vieles deutet darauf hin, dass wir nach dem letzten Ansturm auf über 7.400 Punkte nun eine Konsolidierung im DAX sehen werden. Die nachlassende Aufwärtsdynamik mit dem letzten Wochenplus von nur noch 0,53% ist ein Argument. Schwerer wiegt für mich – wenn wundert´s – der Point&Figure-Chart des deutschen Leitindex.

Und hier sehen wir zwei Dinge:

XundO24092012

DAX: Kursziel von 8.000 Punkten, aber erst noch einmal runter bis 7.100

1) Das Kaufsignal von Anfang Juli weist ein vertikales Kursziel von 8.000 Punkten, das mittlerweile durch Rücksetzer und nachfolgende Erholung bestätigt ist. Dieser Erholung führte sogar zu einem weiteren Kaufsignal.

2) Und dieses Kaufsignal vom 31. Juli, generiert durch Überschreiten von 6.800 Punkten weist ein horizontales Kursziel von 7.100 Punkten auf. Dieses ist bislang weit überschritten, wartet aber noch auf seine Ansteuerung. Zusätzlich gewinnt diese Marke an charttechnischer Bedeutung, weil hier das alte Jahreshoch vom März dieses Jahres liegt.

Folgendes Szenario stellt sich somit als plausibel dar:

Der DAX wird nun die fällige und vor allem gesunde Konsolidierung antreten. Diese dürfte ihn in den nächsten Tagen bis auf rund 7.100 bis 7.200 Zähler drücken. Denn nach oben ist nur noch wenig “Luft” für eine Fortsetzung des Sturmlaufs ohne Atemholen. Schließlich wartet bereits bei 7.600 Punkten das Hoch des Jahres 2011 als weiterer Widerstand auf die Anleger.

Dann sollte es aber in Anbetracht der weiter dank unserer Notenbanken explodierenden Liquiditätsschwemme genug sein und der deutsche Leitindex danach die 8.000 Punkte und damit das zweite Kursziel des Kaufsignals von Anfang Juli anlaufen.

Mein Fazit:

Nachdem nun doch die Massenmedien wieder positiver über den DAX berichten, dürften wir nun eine leichte Konsolidierung sehen, die bis rund 7.100 Punkte führen wird. Hier sollte, nach erfolgter Verunsicherung vieler Privatanleger, ein erneuter Run auf die Marke von 8.000 Zählern starten.

Ihr Jörg Mahnert

www.XundO.info Alles rund um Point&Figure

 

 

Die derzeit beliebtesten Artikel:


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here