Commerzbank: 10% Kursplus in 24h, Kursrallye weiter voraus?

7. September 2012 | Von | Kategorie: Aktie im Fokus, Charttechnik

Wie bei bereits einige Mal bei den Börsenbloggern zu lesen war, bleibt die Aktie der Commerzbank (WKN 803200) weiterhin eine Zocker-Aktie und weniger eine seriöse Anlage. Denn mit ihr lässt es sich derzeit sehr gut spekulieren. Es ist fast schon täglich ein deutliches Auf und Ab bei dem Papier zu beobachten. Dies ist wenig verwunderlich, denn auf einem niedrigen Niveau sind hohe prozentuale Veränderungen nun einmal leichter zu bewerkstelligen. Dennoch dürfte das Papier eben genau deshalb spannend bleiben.

Dabei durften sich beispielsweise diejenigen am Ende dieser Woche über einen Kursanstieg von mehr als 10 Prozent freuen, die in die Aktie investiert haben, bevor die EZB die Entscheidung verkündet hat Staatsanleihen kriselnder Euro-Länder in unbegrenztem Umfang aufzukaufen. Kein Wunder, denn der zukünftige Erfolg, aber auch schon das Überleben der zweitgrößten deutschen Bank ist vom weiteren Verlauf der Euro-Krise abhängig.

Bildschirmfoto 2012-09-07 um 15.56.25.png

Mit diesem Kurssprung konnte sich die Aktie zudem wieder etwas weiter von der ominösen Marke von 1 Euro entfernen, bei deren durchschreiten nach unten, der unrühmliche Titel des „Penny-Stocks“ warten würde. Diesen konnte die Commerzbank noch vermeiden, doch es bleibt abzuwarten, ob dies auch in Zukunft so bleiben wird. Aufgrund dieser Unsicherheiten lohnt auf jeden Fall ein Blick auf die derzeitigen Analysten-Ratings zur Commerzbank-Aktie, bei denen aber auch teilweise große Unterschiede auszumachen sind.

Beispielsweise stufen die Analysten der Citigroup die Commerzbank-Aktie weiterhin mit “neutral” ein. Jedoch wurde das Kursziel aufgrund der enttäuschenden Zahlen zum zweiten Quartal und der gesenkten Prognosen für die zukünftige Profitabilität von 1,70 auf 1,30 Euro gesenkt. Noch pessimistischer sind die Jungs von Société Générale. Sie sehen keinen Turnaround für die Commerzbank in der zweiten Jahreshälfte. Somit wird das 12-Monats-Kursziel der Aktie bei 1,10 Euro gesehen und das Rating “sell” vergeben.

Positiver sieht dagegen die Einschätzung bei den Analysten von Credit Suisse und Goldman Sachs aus. Nach dem Motto: Schlimmer geht’s nimmer, sieht man das Kursziel für die Commerzbank-Aktie bei der Credit Suisse bei 2,00 Euro. Dabei besteht laut Analyse ein deutliches Aufwärtspotenzial, bei nur noch geringen Abwärtsrisiken. Bei Goldman Sachs wird das Kursziel bei 2,10 Euro gesehen.

Schlagworte: , , , ,

Ein Kommentar auf "Commerzbank: 10% Kursplus in 24h, Kursrallye weiter voraus?"

  1. [...] in Deutschland etwa die Commerzbank, sondern auch die stets gesuchten US-Hightechs. Während die Coba-Aktie binnen 24 Stunden rund 10 Prozent zulegen konnte, schoss der US-Technologieindex NASDAQ 100 auf den [...]

Schreibe einen Kommentar