Zahlenticker: Fielmann weitet Marktanteile aus, zuversichtlicher Ausblick

0

Sieht gar nicht einmal so schlecht aus- die Bilanz von „Brille? – Fielmann! „

Unsere Erwartungen an das erste Halbjahr 2012 haben sich erfüllt. Mit seinen verbraucherfreundlichen Leistungen, mit Brillen zum günstigen Preis und umfassenden Garantien weitete Fielmann seine Marktanteile aus. Während die übrige augenoptische Branche in den ersten sechs Monaten einen Absatzrückgang von – 4 Prozent hinnehmen musste, weitete Fielmann seinen Absatz um 4,7 Prozent auf 3,5 Millionen Brillen aus. Der Außenumsatz inkl. MwSt. erhöhte sich um 5,2 Prozent auf 647,2 Millionen € (Vorjahr: 615,4 Millionen €), der Konzernumsatz um 5,2 Prozent auf 551,1 Millionen € (Vorjahr: 523,7 Millionen €). Der Vorsteuergewinn wuchs auf 89,1 Millionen € (Vorjahr: 86,4 Millionen €), der Gewinn nach Steuern auf 63,5 Millionen € (Vorjahr: 62,5 Millionen €).

Fielmann gab im zweiten Quartal 1,8 Millionen Brillen ab (Vorjahr: 1,7 Millionen Brillen), erwirtschaftete einen Außenumsatz von 324,9 Millionen € (Vorjahr: 312,7 Millionen €) und einen Konzernumsatz von 279,6 Millionen € (Vorjahr: 267,8 Millionen €). Fielmann verzeichnete einen Quartalsgewinn vor Steuern von 42,2 Millionen €, einen Nachsteuergewinn von 29,9 Millionen €. Zum 30. Juni 2012 betrieb Fielmann 665 Niederlassungen. Wir beschäftigten zum Ende des zweiten Quartals 14.185 Mitarbeiter/innen, davon 2.525 Auszubildende. Mit 5 Prozent der deutschen Optikfachgeschäfte stellt Fielmann 36 Prozent aller Auszubildenden im augenoptischen Handwerk. Mehr als 800 junge Menschen beginnen in diesem Jahr bei Fielmann ihre Ausbildung.

Fielmann ist zuversichtlich, seine Marktposition auszubauen. Für 2012 erwarten wir eine Ausweitung unserer Marktanteile. Die ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahres stimmen uns zuversichtlich.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here