Zahlenticker: Dell – da ist es, das erste große IT-Unternehmen mit schwachem Ausblick..

0

So richtig weiß man wohl noch nicht auf dem Parkett, wie man diese Dell-Zahlen interpretieren soll…

Dell (WKN 121092) veröffentlichte am gestrigen Dienstag nach US-Börsenschluss die Zahlen für das zweite Fiskalquartal 2012/13. Raus kam ein Ergebnis- und Umsatzrückgang.

Das Unternehmen wies seine Umsatzerlöse mit 14,5 Mrd. US-Dollar, nach 15,7 Mrd. US-Dollar im Vorjahreszeitraum aus. Der Nettogewinn belief sich auf 732 Mio. US-Dollar bzw. 42 Cents je Aktie, nach 890 Mio. US-Dollar bzw. 48 Cents je Aktie im Vorjahreszeitraum. Bereinigt kam man auf ein EPS von 50 Cent. Analysten hatten nur mit 45 Cent gerechnet. Kommt da nun Freude auf?

Wohl eher nicht, zumal der Ausblick enttäuschte. Für das aktuelle dritte Quartal stellt das Unternehmen einen Umsatz von 13,76 bis 14,19 Milliarden Dollar in Aussicht, was unter den aktuellen Schätzungen der Analysten von 14,87 Mrd. Dollar liegt. Für das Gesamtjahr sieht es auch nicht so rosig aus. Hier erwartet der Konzern einen Gewinn von mindestens 1,70 Dollar je Aktie, im Februar lag die Prognose noch bei 2,13 Dollar je Aktie, was auch der bisherigen Analystenschätzung entspricht. Kurz um:

Bildschirmfoto 2012-08-22 um 07.06.06.png

Nur Apple und seine Wunderzahlen werden den Aktienmarkt nicht hochhalten können. Mit Dell hat nun eines der großen IT-Unternehmen schon angezeigt, dass die Stimmung rauer wird…


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here