Ausblick DAX: Wie immer Freitags – die reine Charttechnik

1

Die runde 7.000er-Barriere hat bislang einen weiteren Anstieg verhindert. Dennoch bleibt der DAX auf Kurs und könnte nach einer kurzen Atempause seine Aufwärtsbewegung fortsetzen.

7.000er-Marke bietet Widerstand

In der laufenden Woche ist bislang nicht viel passiert. Gestern „schaute“ der DAX erstmals kurzzeitig über die 7.000er-Marke. Der Sprung über die runde Barriere blieb bislang aber noch aus. Dennoch bleibt die charttechnische Ausgangslage unverändert positiv.

Mai-Hoch bestätigt

Nachdem zuvor heftige Kursausschläge an der Tagesordnung gewesen waren, konsolidiert der Index seit nunmehr acht Handelstagen in einer relativ engen Range zwischen knapp 6.900 und rund 7.000 Punkten. Dabei wurde das markante Hoch von Anfang Mai (6.876), das Anfang August übersprungen wurde, zu Beginn dieser Woche nochmals fast punktgenau bestätigt.

Über 7.000 Punkten winkt ein Angriff auf das Jahreshoch

Solange diese Marke nicht nachhaltig unterboten wird, spricht alles für eine baldige Fortsetzung des jüngsten Anstiegs. Ein Ausbruch über 7.000 Punkte dürfte dann einen schnellen Angriff auf das Jahreshoch vom März bei 7.194 nach sich ziehen. Bei einem Rutsch unter das Mai-Hoch (6.876) bilden das Erholungshoch von Mitte Juli (6.774) und die weiter steigende 20-Tage-Linie (6.771) die nächste Haltezone.


TEILEN

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here