Zehn vor Zehn: Schwacher Handel, Air Berlin im Fokus, Commerzbank für DAX optimistisch

0

Der DAX schwächelt, die übrigen Indizes auch, wirkliche Nachrichten sind Mangelware. Air Berlin ist zumindest für ne Story zu haben. Die Mehdorn-Jungs wollen noch mehr sparen. Hinzu kommt noch, dass die Skeptiker sich zu Wort melden, aber die Commerzbank sieht den DAX immer noch mit dem Visier auf 7000…

Thomas Straubhaar, Direktor des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI), misstraut dem derzeitigen Aufschwung an den Börsen. Investoren „wären gut beraten abzuwägen, inwieweit die aktuelle Aktien-Rally nicht schlicht das Ergebnis einer eigendynamischen Blasenbildung ist, weil viele Marktteilnehmer Inflation auf den realen Märkten erwarten“, schreibt Straubhaar in einem Gastbeitrag für das Anlegermagazin ‚Börse Online‘. Na ja, schaun mer mal, sagt der Kaiser…

Bildschirmfoto 2012-08-15 um 09.51.50.png

9.05h/ Frankfurt

DAX -0,6% 6941

MDAX -0,4% 11010

TecDAX -0,2% 776

Air Berlin will mehr sparen

Das Tagesgeschehen wird derzeit von den Zahlen aus der zweiten Reihe geprägt. Aus dem DAX hört man wenig. Ein Thema ist auch Air Berlin.Die Fluggesellschaft will im Rahmen ihres Sparprogramm nun die Kosten im Gesamtjahr stärker senken. Nun um 230 statt 200 Millionen Euro. Und man verkauft vier Flugzeuge, um sein Eigenkapital aufzupolstern. Zudem setzt Air Berlin auf steigende Preise. Na ja, ich flieg eh mit Lufthansa :-).

DAX-ANALYSTEN-EINSCHÄTZUNGEN

RBS Daily DAX: Wer macht es

HSBC Divergenzen soweit das Auge reicht

Commerzbank ideas daily – DAX: 7.000 Punkte-Marke im Visier

X-press Trade – DAX heute: Tendenz Seitwärts


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here