Ausblick DAX: Wie immer Freitags – die reine Charttechnik

0

Der DAX gönnte sich an den letzten beiden Handelstagen eine kleine Atempause. Dennoch nähert sich der Leitindex unaufhaltsam der runden 7.000er-Marke.

Höchster Stand seit Anfang April

Dem Rückschlag am vergangenen Donnerstag ließ der DAX am Freitag den zweitgrößten Tagesgewinn des laufenden Jahres folgen. Dem Anstieg auf den höchsten Stand seit Anfang April folgten zu Beginn der neuen Wochen Anschlussgewinne. Nachdem zu Wochenbeginn das markante Hoch von Anfang Mai (6.876) überwunden wurde, kletterte der Index gestern im Hoch bis auf 6.989.

Jahreshoch rückt näher

An den letzten beiden Handelstagen konnte der DAX seine zwischenzeitlichen Verluste jeweils nahezu komplett aufholen und praktisch unverändert aus dem Handel gehen. Nach dieser kleinen Atempause steht nun ein Angriff auf die 7.000er-Marke. Wird diese übersprungen, ist eine weitere Aufwärtsbewegung in Richtung des Jahreshoch von Mitte März bei 7.194 zu erwarten.

Weiterer Anstieg wahrscheinlich

Auf der Unterseite bietet zunächst das Tief des gestrigen Handels bei 6.891 Halt. Solange dies nicht unterschritten wird, spricht alles für eine baldige Fortsetzung des jüngsten Anstiegs. Darunter könnte es zu einem Rücksetzer kommen. Für diesen Fall bieten die beiden Zwischenhochs von Mitte und Ende Juni bei 6.835 und 6.774 Unterstützung.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here