News Ticker

Market Preview: Können US-Arbeitsmarktdaten Linderung verschaffen?

Nachdem die Anleger gestern durch EZB-Chef Mario Draghi enttäuscht wurden und den DAX auf Talfahrt schickten, zeigt sich der Index heute vorbörslich kaum verändert. Dabei bleibt nicht lange Zeit die EZB-Sitzung aufzuarbeiten, denn heute geht es mit interessanten Konjunktur- und Unternehmensdaten Schlag auf Schlag weiter. In den USA steht der Arbeitsmarktbericht für den Monat Juli an. Daneben hat bereits die Allianz ihre Zahlen für das zweite Quartal abgeliefert und dabei überzeugen können.

Nach einem starken Jahresauftakt wurde der gute Trend im zweiten Quartal fortgeführt. Beim Umsatz ging es leicht um 2,5 Prozent auf 25,2 Mrd. Euro nach oben. Unter dem Strich verdiente die Allianz im zweiten Quartal 1,3 Mrd. Euro und damit 23 Prozent mehr als im Vorjahr. Zudem wurden die Analystenerwartungen übertroffen.

Die Citi geht heute Morgen auf die heftige Volatilität im DAX ein. Bei der Commerzbank sieht man die Bären im Vorteil. HSBC sieht aufgrund des gestrigen Kurssturzes ihre vorsichtige Sichtweise bestätigt. Für den heutigen Handel wird bei BNP eine seitwärts-Tendenz erwartet. Bei X-markets heißt es dagegen: seitwärts/abwärts.
Wichtige Termine heute:

Givaudan Q2-Zahlen
Axa Halbjahreszahlen
Allianz Q2-Zahlen
ElringKlinger Q2-Zahlen
Toyota Q1-Zahlen
Royal Bank of Scotland Q2-Zahlen
Unicredit Halbjahreszahlen
Nyse Euronext Q2-Zahlen
Procter & Gamble Q4-Zahlen
DE Einkaufsmanagerindex Dienste Juli, 9:55 Uhr
Euroland Einkaufsmanagerindex Gesamt/Dienste Juli, 10:00 Uhr
Euroland Einzelhandelsumsatz Juni, 11:00 Uhr
USA Arbeitsmarktbericht Juli, 14:30 Uhr
USA ISM-Index Juli, 16:00 Uhr


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*