Market Preview: DAX auf Vortagesniveau, Commerzbank, Deutsche Bank und Bayer im Fokus

0
1.557 views

Die DAX-Anleger bekommen heute Morgen schon vor dem Börsenstart einige interessante Unternehmenszahlen präsentiert, die für einen spannenden Handelsstart sorgen könnten. Bereits gestern Abend lieferte die Commerzbank überraschenderweise Eckdaten für das zweite Quartal und das erste Halbjahr. Dabei muss die zweitgrößte deutsche Bank einmal mehr mit einem Gewinnrückgang fertig werden.

Insgesamt rechnet die teilstaatliche Großbank für das erste Halbjahr 2012 mit einem operativen Ergebnis von rund 1 Mrd. Euro, davon entfallen rund 450 Mio. Euro auf das zweite Quartal 2012. Im ersten Halbjahr 2011 hatte die Bank noch ein operatives Ergebnis von 1,2 Mrd. Euro bzw. im zweiten Quartal 2011  aufgrund hoher Abschreibungen auf ihre griechischen Staatsanleihen von 55 Mio. Euro verdient. Beim Vorsteuerergebnis erwartet die Bank für das erste Halbjahr 2012 rund 900 Mio. Euro, davon rund 350 Mio. Euro im zweiten Quartal 2012. Die Deutsche Bank hatte dagegen unlängst erklärt, dass sie im zweiten Quartal einen Gewinneinbruch zu verzeichnen hatte.

Bei den anderen Berichten der DAX-Konzerne stellten sich die Ergebnisse unterschiedlich dar. Dabei konnte HeidelbergCement im zweiten Quartal aufgrund seines Sparprogramms und Preiserhöhungen einen Gewinnzuwachs verbuchen. Beim Handelskonzern Metro konnte man den Umsatz mit Hilfe von Preissenkungen steigern, jedoch schlug sich dies in einem Rückgang beim EBIT nieder. Bereinigt um Sondereffekte legte der Gewinn hingegen um 2,5 Prozent auf 314 Mio. Euro zu. Infineon musste wiederum einen Gewinnrückgang im Vergleich zum Vorjahresquartal hinnehmen. Das Ergebnis litt unter hohen Abschreibungen und Investitionen. Noch schlechter lief es für den Lastwagenbauer MAN, der im zweiten Quartal in die roten Zahlen rutschte. Bayer überzeugte dagegen mit seinen Zahlen zum zweiten Quartal, so dass das Unternehmen seine Jahresprognose anheben konnte.

Die Citi geht der Frage nach, was nun kommt, nachdem wir einen erfolgreichen Start in die neue Handelswoche erlebt haben. HSBC geht auf die fortgesetzte DAX-Rallye ein. Für den heutigen Handel erwartet man bei der Commerzbank eine seitwärts-Tendenz, genauso wie bei BNP. Bei X-markets heißt es dagegen: aufwärts/seitwärts.

Wichtige Termine heute:

UBS Q2-Zahlen
Deutsche Bank Q2-Zahlen
HeidelbergCement Q2-Zahlen
Anheuser-Busch Inbev Halbjahreszahlen
Metro Q2-Zahlen
Bayer Q2-Zahlen
Infineon Q3-Zahlen
Hugo Boss Q2-Zahlen
MAN Q2-Zahlen
BP Q2-Zahlen
Audi Halbjahreszahlen
Porsche Halbjahreszahlen
Pfizer Q2-Zahlen
Fiat Q2-Zahlen
DE Einzelhandelsumsatz Juni, 8:00 Uhr
DE Arbeitslosenquote Juli, 9:55 Uhr
Euroland Arbeitslosenquote Juli, 11:00 Uhr
USA Persönliche Einnahmen Juni, 14:30 Uhr
USA Private Konsumausgaben Juni, 14:30 Uhr
USA Verbrauchervertrauen Conference Board Juli, 16:00 Uhr


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here